Zum Inhalt springen

Header

Audio
Leipzig mühelos gegen Stuttgart (ARD, Autor: Raimo Hinsdorf)
abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Inhalt

2. Runde der Bundesliga Eindrückliche Reaktion: Leipzig zerlegt Stuttgart

RB Leipzig zeigt gegen Stuttgart nach der überraschenden Auftaktniederlage eine eindrückliche Reaktion.

RB Leipzig hat dank zwei Traumtoren von Zauberfuss Dominik Szoboszlai jede Angst vor dem Bundesliga-Fehlstart im Keim erstickt. Auch wegen eines Doppelpacks des Spielmachers (38./52.) gewannen die stürmischen Sachsen am Freitag gegen den VfB Stuttgart höchst überlegen mit 4:0. Durch den ersten Liga-Erfolg unter Neu-Trainer Jesse Marsch merzte RB die überraschende 0:1-Auftaktpleite beim FSV Mainz 05 vom vergangenen Wochenende aus.

Szoboszlai, im Winter für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg gekommen, traf bei seinem Startelfdebüt erst sehenswert zur Führung und erhöhte später per direkt verwandeltem Freistoss. Auch Emil Forsberg (46.) und Sturm-Neuzugang Andre Silva per Penalty (65.) durften jubeln.

Die Stuttgarter, zum Liga-Start noch 5:1 gegen Greuther Fürth erfolgreich, können gegen Leipzig einfach nicht gewinnen. Die Bilanz steht nun bei sechs Niederlagen und einem Unentschieden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.