Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2. Sieg in Folge Mainz macht gegen 10 Frankfurter weiteren Schritt aus der Krise

Nach einem Platzverweis gegen die Eintracht kurz vor der Pause schafft Mainz die Wende und siegt 2:1.

Karim Onisiwo wird nach dem Ausgleich von seinen Teamkollegen bejubelt.
Legende: Erleichterung Mainz entfernt sich von den Abstiegsplätzen. imago images

Mainz ist gegen Frankfurt ein weiterer Befreiungsschlag gelungen. Nach 0:1-Rückstand spielte den «Nullfünfern» ein Platzverweis gegen Dominik Kohr in die Karten. Der 2:1-Erfolg war für Mainz der 2. Sieg in Folge. Damit beträgt das Polster auf den Relegationsplatz nun 4 Punkte.

Martin Hinteregger hatte die Gäste aus Frankfurt, bei denen Djibril Sow durchspielte, in der 34. Minute in Führung geschossen. Nach einem Eckball legte Almamy Toure für den Verteidiger ab. Kurz vor der Pause wusste sich Dominik Kohr bei einem Mainzer Konter nur mit einer Notbremse zu helfen und flog vom Platz.

In der 2. Halbzeit münzte das Heimteam mit Edimilson Fernandes in der Startelf die numerische Überlegenheit in Tore um. Karim Onisiwo (50.) sorgte kurz nach der Pause für den Ausgleich. Adam Szalai gelang nach Kopfballvorlage von Onisiwo in der 69. Minute der Siegtreffer.

Frankfurter Fans sorgen für Verzögerung

Die Partie in Mainz hatte mit rund 10 Minuten Verspätung begonnen. Kurz vor Anpfiff hatten einige Frankfurter Fans Pyros gezündet und Leuchtraketen aufs Spielfeld geschossen.

Schiedsrichter Manuel Gräfe schickte die beiden Teams vor Anpfiff noch einmal in die Kabine.
Legende: Pyro-Nebel in Mainz Schiedsrichter Manuel Gräfe schickte die beiden Teams vor Anpfiff noch einmal in die Kabine. imago images

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.