Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2 Spiele, 2 Patzer Mvogo mit Fehlstart in Eindhoven

Yvon Mvogo hat bei seinem neuen Klub die mangelnde Spielpraxis noch nicht kaschieren können.

Yvon Mvogo.
Legende: Yvon Mvogo beim Heimspiel gegen Emmen. imago images

Mvogo ist hinter Yann Sommer und Jonas Omlin die Nummer 3 im Schweizer Nationalteam. Weil der 26-Jährige bei Leipzig in den letzten 3 Jahren kaum Spielpraxis erhielt, wechselte er auf die neue Saison hin leihweise zum PSV Eindhoven.

In der niederländischen Eredivisie stand der Ex-YB-Goalie in den ersten beiden Meisterschaftsspielen in der Startelf. Eindhoven gewann sowohl den Saisonauftakt gegen Groningen (3:1) als auch die 2. Partie zuhause gegen Emmen (2:1).

Mvogos unglückliches PSV-Debüt
Aus Sport-Clip vom 21.09.2020.

Beide Gegentore hatten es aber in sich:

  • 13. September: Mvogo spielt als hinterster Mann den Ball mit dem Fuss auf einen gegnerischen Stürmer. Prompt fällt das zwischenzeitliche 1:1.
  • 19. September: Philipp Max spielt einen Rückpass. Mvogo will den Ball mit dem Fuss stoppen, unterläuft diesen jedoch. In der 83. Minute steht es 1:1. Gut, dass Maximiliano Romero (94.) noch das 2:1 für PSV gelingt.

Mit zunehmender Spielpraxis dürften Mvogo solche Fehler nicht mehr unterlaufen. Seine Verpflichtung wurde in den Niederlanden auch damit erklärt, dass Coach Roger Schmidt einen Goalie will, der auch mit den Füssen stark ist., Link öffnet in einem neuen Fenster

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Meier  (mameschnue)
    Wenn man bedenkt, dass er unterdessen schon dreimal hätte Schweizer Meister sein können... Aber eben, es muss immer das Ausland sein! Mvogo kann einem nur leid tun: Erst Stammplatz auf der Ersatzbank und nun das ... Wie man sich bettet, so liegt man!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das Tor gegen Emmen ist richtig schlecht.
    Das sollte ihm trotz fehlender Spielpraxis nicht passieren. Er wird sich einiges vom Goalietrainer anhören müssen. Zum glück haben sie das Spiel noch gewonnen..!