Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kobel: «Hätten einen Punkt verdient» (I.Blumensaat, ARD)
abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Inhalt

2 Spiele in der Bundesliga Wolfsburg ringt Stuttgart nieder – Freiburg schiesst Berlin ab

Dank einem knappen 1:0-Sieg gegen Stuttgart springt Wolfsburg auf Tabellenrang 4. Freiburg schlägt Hertha Berlin 4:1.

Wolfsburg dank knappem Sieg neu auf Rang 4

Während Renato Steffen bei Wolfsburg im Heimspiel gegen Stuttgart in der Startelf ran durfte, wurde Kevin Mbabu erst nach einer Stunde eingewechselt. Er kam für Josip Brekalo, der Wolfsburg nach 50 Minuten in Führung geschossen hatte. Zweimal prallte ein Freistoss des 22-jährigen Kroaten an einem Körperteil eines Gegenspielers ab, änderte die Richtung und wurde für den Schweizer Gregor Kobel im Tor des Aufsteigers so zum unhaltbaren Abschluss. Dank diesem knappen 1:0-Erfolg liegt Wolfsburg neu auf Rang 4 vor Borussia Dortmund.

Renato Steffen (links) mit Torschütze Josip Brekalo.
Legende: Jubel beim Führungstreffer Renato Steffen (links) mit Torschütze Josip Brekalo. Keystone

Freiburg bestraft trostlose Berliner

Hertha Berlin hängt in der kurzen Winterpause der Bundesliga im Tabellenkeller fest (Rang 14). Im Spiel beim SC Freiburg setzte es eine 1:4-Niederlage ab. Vincenzo Grifo (7.), Ex-St. Galler Ermedin Demirovic (59.), Manuel Gulde (67.) und Nils Petersen (93.) sorgten für die Tore der Breisgauer. Berlins Dodi Lukebakio hatte in der 52. Minute vorübergehend ausgeglichen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen