Zum Inhalt springen
Audio
Gladbach kommt zu 10. zum Remis in Berlin
Aus Fussball vom 10.04.2021.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.

28. Spieltag der Bundesliga Sommer fliegt bei Gladbach-Remis in Berlin mit Rot vom Platz

Yann Sommer kassiert beim 2:2 gegen die Hertha seine 2. rote Karte der Karriere. Die Bayern straucheln gegen Union.

Als Gladbach-Goalie Yann Sommer im Auswärtsspiel von Gladbach bei der Hertha in der 13. Minute aus seinem Tor eilte und den heranstürmenden Jhon Cordoba vor dem 16er umgrätschte, kassierte er zwar den Platzverweis, verhinderte aber auch einen Elfmeter. Für den Schweizer Nati-Goalie war es die 2. rote Karte seiner Karriere.

Video
Sommer fliegt vom Platz
Aus Sportheute vom 10.04.2021.
abspielen. Laufzeit 33 Sekunden.

Eine rote Karte, die den «Fohlen» vielleicht aber auch das 2:2 gegen die Berliner sicherte. Zu 10. und mit Ersatzgoalie Tobias Sippel geriet Gladbach zwar 10 Minuten nach dem Platzverweis in Rückstand, drehte die Partie aber dank Toren von Alassane Pléa und Lars Stindl noch vor der Pause. Cordoba erzielte den Ausgleich für das Heimteam in der 49. Minute.

Oberlin erstmals Teil des Bayern-Kaders

3 Tage nach der 2:3-Niederlage in der Champions League gegen PSG musste Bayern München auch in der Bundesliga einen Rückschlag einstecken. Gegen Urs Fischers Union Berlin kam der deutsche Rekordmeister zuhause nicht über ein 1:1 heraus. Bei den Münchnern feierte Dimitri Oberlin eine Premiere. Der 23-Jährige stand erstmals im Aufgebot der Münchner, sass allerdings 90 Minuten auf der Bank. Oberlin hatte Ende Januar einen Vetrag bis Saisonende bei den Bayern unterschrieben.

Bayerns Dimitri Oberlin (links).
Legende: Premiere im Kader der 1. Mannschaft Bayerns Dimitri Oberlin (links). imago images

Leipzig verkürzt Rückstand auf Bayern

Einen souveränen Auswärtssieg feierte derweil RB Leipzig. Das Team von Julian Nagelsmann gewann gegen Bremen mit 4:1, wobei sich Alexander Sörloth als Doppeltorschütze feiern lassen durfte. Leipzig liegt nach 28 absolvierten Spielen neu 5 Punkte hinter Leader Bayern.

Youngster Knauff schiesst den BVB zum Sieg

Ansgar Knauff heisst der Matchwinner für Borussia Dortmund beim 3:2-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart. Der erst 19-Jährige wurde in der 67. Minute eingewechselt, 10 Minuten vor Schluss schlenzte er den Ball in die untere rechte Ecke vorbei an Gregor Kobel ins Netz. Für Knauff war es der 1. Bundesliga-Treffer im 3. Einsatz. Dank dem Sieg in Stuttgart bleibt der BVB auf Platz 5, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Ansgar Knauff jubelt über das 3:2 in Stuttgart.
Legende: Ein 19-Jähriger schiesst den BVB zum Sieg Ansgar Knauff jubelt über das 3:2 in Stuttgart. imago images

Frankfurt gewinnt Schützenfest gegen Wolfsburg

Eintracht Frankfurt hat dank einem 4:3-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg seinen Platz unter den besten 4 gefestigt. Dank den Toren von Daichi Kamada, Luka Jovic, André Silva und Erik Durm beträgt der Rückstand der Eintracht auf den 3. Rang der Wolfsburger nun nur noch 1 Punkt. Bei den «Wölfen» spielte Kevin Mbabu 90 Minuten durch.

Radio SRF 1, Newsbulletin, 10.04.2021, 17:10 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel