Zum Inhalt springen

Header

Video
Klopp: «10 Mal hiess es, es sei nicht Offside gewesen. Das hebt meine Laune nicht an.» (Engl.)
Aus Sport-Clip vom 17.10.2020.
abspielen
Inhalt

5. Runde der Premier League Liverpool und Chelsea mit Remis, City schlägt Arsenal

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben im 237. Merseyside-Derby gegen Everton einen Prestigesieg verpasst.

Trotz zweimaliger Führung musste sich der englische Meister bei Everton mit einem 2:2 begnügen. Sadio Mané (3.) und Mohamed Salah (72.) trafen für Liverpool, für Everton waren Michael Keane (20.) und Dominic Calvert-Lewin (81.) erfolgreich.

In der Nachspielzeit erzielte Jordan Henderson (93.) den vermeintlichen Siegtreffer für Liverpool, doch der Treffer zählte wegen eines hauchdünnen Offsides nicht.

Liverpool und Everton trennen sich 2:2 unentschieden.
Legende: Kein Sieger in einem wilden Duell Liverpool und Everton trennen sich 2:2 unentschieden. imago images

Nur 1 Punkt für Chelsea

Chelsea brachte sich gegen Southampton in der 92. Minute um den Sieg, als Jannik Vestergaard zum 3:3 für die «Saints» traf. Timo Werner hatte Chelsea mit seinen ersten Premier-League-Toren 2:0 in Führung gebracht. Erfolgreich war mit Kai Havertz auch der zweite deutsche Neuzugang. Doch auch die neuerliche Führung zum 3:2 reichte nicht zum Vollerfolg.

Arsenal unterliegt City

Zum 2. Sieg in der laufenden Saison kam Manchester City. Gegen Arsenal gelang Raheem Sterling der spielentscheidende Treffer zum 1:0 in der 23. Minute. Granit Xhaka wurde bei Arsenal in der 83. Minute ausgewechselt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pesche Meyer  (Never give up)
    Also man kann ja Fehler machen, aber was sich der Schiedsrichter und VAR hier leistete, ist schlicht weg eine Katastrophe!!! Da räumt Pickford, van Dijk ohne Rücksicht auf Verluste von den Beinen und nimmt eine schlimme Verletzung des Gegenspielers in Kauf!!! Weder Schiri noch VAR interessiert das, die schauen sich nur die Offside Szene an!!! Ich weiss, zwar nicht, ob man Regeltechnisch eine rote Karte geben kann. Wenn das 3. Tor ein krasser Fehlentscheidung war, verstehe ich die Welt nicht
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Kann man nicht, denn nach Offiside ist die nächste Dpielsituation irrelevant da sie dirch das Offside aufgehoben wurde.
      DassKlopp nun wieder rummosert....wie virke Male hat srin Team schon von solchen Entscheidugen profitiert, dann sagt er nichts dazu. Einfach akzeptieren, einfach besser spielen und nicht den anderen, indiriekt, die Schuld am eigenen Versagen geben. Sportlich akzeptieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Georg Britt  (Georg4)
      Herr Gisler, ich weiss nicht wie sportlich Sie es nehmen würden, wenn ihr Abwehrchef so brutal gefoult wird und so wie es momentan aussieht sich dabei verletzt hat. Der VAR macht den Fussball auf diese Art und Weise kaputt. Thiago hat wohl auch etwas am Knie und könnte ausfallen. Dann wird man noch um ein Tor gebracht, das der VAR annulliert. Ich habe kein Offside ausmachen können, habe noch niemanden gehört, der gesagt, dass es Offside war. Man muss Klopp nicht mögen, aber nach diesem Spiel...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sandro Renggli  (Sandro R.)
    Das Unentschieden geht in Ordnung, auch wenn die VAR-Entscheidungen doch sehr fragwürdig waren. Das Foul an Van Dijk sollte eigentlich rot geben, man kann nur hoffen, dass er sich nicht sehr schwer verletzt hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Obi  (René Obi)
    Ich dachte, Offside ist nur mit Körperteilen, mit denen man auch ein legales Tor erzielen kann. Mané war aber bloss mit dem Ellbogen im Offside. Schade für die Reds.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen