Zum Inhalt springen

Header

Video
Bayern, Gladbach und Dortmund siegen
Aus Sport-Clip vom 24.10.2020.
abspielen
Inhalt

5. Spieltag in der Bundesliga Bayern schlägt Frankfurt – Gladbach dreht Partie gegen Mainz

Dank 3 Toren von Lewandowski gewinnt Bayern München mit 5:0 gegen Frankfurt. Gladbach siegt mit 3 Schweizern in Mainz.

Der FC Bayern München konnte in der Bundesliga nahtlos an den starken Auftritt in der Champions League vom Mittwoch gegen Atletico Madrid (4:0) anknüpfen. Am 5. Spieltag schlugen die Münchner zuhause Eintracht Frankfurt souverän mit 5:0.

Robert Lewandowski sorgte mit seinem perfekten Hattrick (10., 26. und 61. Minute) für klare Verhältnisse. Der Pole traf mit dem linken und dem rechten Fuss sowie per Kopf. Für Lewandowski waren es die Saisontore 8 bis 10. So viele hatte nach nur fünf Spielen in über 57 Jahren Bundesliga noch kein anderer Spieler.

Davies fällt 6 bis 8 Wochen aus

Box aufklappenBox zuklappen

Bayern muss längere Zeit auf Alphonso Davies verzichten. Der 19-Jährige zog sich im Spiel gegen Frankfurt ohne Gegnereinwirkung eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu. Er fällt 6 bis 8 Wochen aus. (sid)

Die Frankfurter, bei denen Steven Zuber in den ersten 45 Minuten zum Einsatz kam, hatten nie wirklich Zugriff auf die Partie. In der Schlussphase trafen noch die eingewechselten Leroy Sane und Jamal Musiala zum 5:0-Schlussresultat.

Dreierpacker Robert Lewandowski (rechts) hat nun 10. Saisontreffer auf dem Konto.
Legende: Mann des Spiels Dreierpacker Robert Lewandowski (rechts) hat nun 10 Saisontreffer auf dem Konto. Keystone

Gladbach dreht Partie in Mainz

Mit Yann Sommer, Nico Elvedi und Breel Embolo standen bei Borussia Mönchengladbach gleich 3 Schweizer in der Startelf im Auswärtsspiel in Mainz. Embolo bereitete das 1:0 durch Lars Stindl mustergültig per Kopf vor (15. Minute). In der Folge stand vor allem Goalie Sommer im Mittelpunkt, als er gleich 2 Mal hinter sich greifen musste. Jean-Philippe Mateta (23. und 36. Minute) drehte die Partie für das Heimteam quasi im Alleingang.

Auch in der 2. Hälfte waren die Mainzer das eigentlich bessere Team, doch Gladbachs Jonas Hofmann glich in der 76. Minute per Handelfmeter zum 2:2 aus. Matthias Ginter köpfelte die Gäste in der Schlussphase zum Sieg. Mainz bleibt damit punktlos in dieser Saison.

Audio
Gladbach gewinnt in Mainz (ARD, Jens-Jörg Rieck)
00:43 min
abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.

Unentschieden für Union – Leipzig schlägt Hertha

Urs Fischers Union Berlin holte beim 1:1 zuhause gegen den SC Freiburg einen Punkt. Für die «Eisernen» traf Robert Andrich nur 2 Minuten nach der Freiburger-Führung durch Vincenzo Grifo (34. Minute).

RB Leipzig kam derweil zu einem knappen aber verdienten 2:1-Heimsieg gegen Hertha Berlin. Für die Leipziger trafen Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer vom Punkt. Jhon Cordoba hatte die Berliner zunächst in Führung gebracht.

Radio SRF 3, Bulletin, 24.10.2020, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Elvedi stand 2 Mal im Schilf. Beim 1:1 verlor er das Kopfballduell und beim 2:1 stand er zu weit weg vom Gegner.. ! Embolo hatte ein Tor auf dem Fuss, der Verteidiger rette auf der Linie. Gutes Spiel von ihm. Sommer sehr stark heute! Gut so!!
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Vor dem 1:1 verlor er das entscheidende Kopfballduell, im Anschluss das Tor
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Ich meinte eigentlich, dass ein lupenreiner Hattrick in einer Halbzeit erzielt werden muss. Irre ich mich da?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Thomas Steiner
      Guten Tag
      Nein, sie irren sich nicht. Ein perfekter Hattrick ist aber nicht das gleiche wie ein lupenreiner Hattrick. Perfekt wird ein Hattrick genannt, wenn der Spieler ein Tor mit links, eines mit rechts und eines per Kopf erzielt.
      Sportliche Grüsse
    2. Antwort von Thomas Steiner  (Tom Stone)
      @srf: Man lernt nie aus, danke.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Der FC Bayern teilt weiter aus und die Gegnerschaft der BL ein!
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Leider machen sie mit den Gegner was sie wollen.. Gefällt mir gar nicht.. Kein Gegner in Sicht der sie schlagen könnte!