Zum Inhalt springen

Header

Audio
Remis im Berliner Olympiastadion (Jakob Rüger, ARD)
abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Inhalt

6. Runde der Bundesliga Hertha stoppt Niederlagen-Serie – Leverkusen souverän

Nach 4 Niederlagen in Serie holt sich Hertha gegen Wolfsburg einen Punkt. Leverkusen schliesst zur Spitzengruppe auf.

Hertha BSC hat den freien Fall in der Bundesliga gestoppt. Die Elf von Trainer Bruno Labbadia holte zu Hause in einem lange Zeit zähen Spiel gegen Wolfsburg ein 1:1 und sicherte sich nach zuvor 4 Niederlagen in Folge zumindest einen Zähler. In der Tabelle kletterten die Hauptstädter auf Rang 14.

Matheus Cunha (6.) brachte die Hausherren in der ausgeglichenen Partie in Führung, Ridle Baku (20.) traf für die Gäste. Die in der laufenden Saison noch unbesiegten Wolfsburger holten ihr 5. Remis und rückten in der Liga mit 8 Punkten auf Rang 10 vor.

Leverkusen schliesst zur Spitzengruppe auf

Lucas Alario bleibt in dieser Spielzeit die Lebensversicherung von Bayer Leverkusen. Der Argentinier drehte beim 4:2 beim SC Freiburg die Partie mit seinem Doppelpack vor der Pause quasi im Alleingang und schoss die Werkself mitten in die Spitzengruppe der Bundesliga.

Mit 3 Siegen und 3 Remis sind die Rheinländer erstmals seit 11 Jahren nach 6 Spieltagen noch ungeschlagen – zudem gelang die Wiedergutmachung für die Europa-League-Pleite bei Slavia Prag am Donnerstag.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen