Zum Inhalt springen

Header

Audio
Andrich: «5:0 hört sich richtig gut an» (ARD, Christian Riedel)
abspielen. Laufzeit 02:23 Minuten.
Inhalt

7. Spieltag in der Bundesliga Fischers Union fertigt Bielefeld ab – VfB verspielt Führung

Urs Fischers Union Berlin gewinnt zuhause gegen Bielefeld mit 5:0. Stuttgart gibt gegen Frankfurt eine 2:0-Führung aus der Hand.

Union Berlin fegt Bielefeld aus dem Stadion

Urs Fischer und Union Berlin reiten weiter auf der Erfolgswelle. Die «Eisernen» kamen gegen Arminia Bielefeld mit Cédric Brunner zu einem souveränen 5:0-Heimerfolg. Bereits nach 3 Minuten schoss Keita Endo das 1:0. Robert Andrich erhöhte 10 Minuten später auf 2:0. Sheraldo Becker (45. Minute), Kruse (52. Minute per Elfmeter) und Cedric Teuchert (89. Minute) sorgten für den 5:0-Endstand. Kruse war an den ersten 4 Toren direkt beteiligt. Nach 7 Spieltagen liegt Union Berlin nun mit 12 Punkten zwischenzeitlich auf Rang 4.

Leipzig schlägt Freiburg

RB Leipzig ist nach der 0:1-Niederlage vor einer Woche in Mönchengladbach auf die Siegerstrasse zurückgekehrt. Das Team von Julian Nagelsmann schlug den SC Freiburg zuhause mit 3:0. Ibrahima Konaté (26. Minute), Captain Marcel Sabitzer (70. Minute per Elfmeter) und Angelino (89. Minute) trugen sich in die Torschützenliste ein.

Mainz und Schalke weiter sieglos

Von einer solchen Platzierung können Mainz 05 und der FC Schalke 04 nur träumen. Die beiden Schlusslichter der Liga trafen sich am Samstag zum Krisenduell in Mainz und teilten sich die Punkte. Daniel Brosinski brachte die Mainzer nach 6 Minuten per Penalty in Führung. Schalkes Mark Uth glich eine halbe Stunde später aus. Das 2:1 für Mainz erzielte Jean-Philippe Mateta kurz vor der Pause, ebenfalls vom Punkt. Ein Eigentor des Mainzers Jeremiah St. Juste sorgte für den 2:2-Endstand. Edimilson Fernandes spielte bei Mainz 90 Minuten durch.

Stuttgart gibt 2:0-Führung gegen Frankfurt aus der Hand

Den ersten Heimsieg der Saison verpasste derweil der VfB Stuttgart mit Gregor Kobel. Die Schwaben gaben gegen die Frankfurter Eintracht eine 2:0-Führung noch aus der Hand und spielten 2:2-Unentschieden. Nicolas Gonzales (17. Minute) und Gonzalo Castro (37. Minute) sorgten für die beiden Tore des Heimteams. André Silva (61. Minute) und David Abraham (75. Minute) glichen für die Gäste aus. Zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr im Spiel war Steven Zuber, der zur Pause weichen musste. Djibril Sow wurde bei Frankfurt für die letzten 10 Minuten eingewechselt.

Vargas verliert mit Augsburg gegen Hertha Berlin

Nach zuletzt 5 sieglosen Spielen holte sich Hertha Berlin dank einem 3:0-Erfolg 3 Punkte beim FC Augsburg, bei dem Ruben Vargas in der Startelf stand. Matheus Cunha brachte die Gäste kurz vor der Pause vom Elfmeterpunkt in Führung. Dodi Lukebakio (52. Minute) und Krzysztof Piatek (86. Minute) erhöhten auf 3:0.

Radio SRF 3, Bulletin, 07.11.2020, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.