Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen 8 Tore in Hannover: Mehmedi trifft bei spektakulärem Remis

Im ersten Sonntagsspiel der 17. Runde der Bundesliga haben sich Aufsteiger Hannover und Bayer Leverkusen einen spektakulären Schlagabtausch geliefert. Die Partie endete 4:4.

Admir Mehmedi bejubelt seinen Treffer zum 2:2.
Legende: Torschütze und Vorbereiter Admir Mehmedi hatte seine Füsse gleich bei 2 Treffern im Spiel. imago

Gleich viermal wechselte die Führung in diesem Spektakelspiel, in dem sich die Teams am Ende mit je einem Punkt begnügen mussten. Eine Niederlage hätte keine der beiden Mannschaften verdient.

Mittendrin: Admir Mehmedi

Mittendrin im Offensivspektakel in Hannover war auch der Schweizer Admir Mehmedi. Der 26-Jährige erzielte in der 25. Minute mit einem Schuss aus spitzem Winkel das 2:2 für Leverkusen. Nach der Pause bereitete Mehmedi das 4:3 von Leon Bailey mit einem glänzenden Steilpass vor (67.).

Den Punkt für das Heimteam, bei dem Pirmin Schwegler kurz vor Schluss ausgewechselt wurde, rettete Julian Korb in der 83. Minute.

Leipzig verliert in Überzahl

Im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres setzte es für RB Leipzig eine 2:3-Niederlage gegen Hertha Berlin ab. Und das obwohl das Heimteam nach der roten Karte gegen Jordan Torunarigha (8.) lange in Überzahl spielen konnte. Die Tore für Hertha erzielten Davie Selke (6./51.) und Salomon Kalou (31.)

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.