Zum Inhalt springen

Header

Audio
Baku: «Wollen uns oben festsetzen» (ARD, Autor: Stefan Schiffner)
abspielen. Laufzeit 01:52 Minuten.
Inhalt

9. Runde der Bundesliga 5:3-Sieg gegen Werder: Wolfsburg weiter ungeschlagen

Der VfL Wolfsburg gewinnt in einem torreichen Spiel gegen Werder Bremen mit 5:3. Renato Steffen und Admir Mehmedi stehen in der Startelf.

Viele Treffer, ein Eigentor und harte Zweikämpfe: Das Freitagsspiel in der Bundesliga zwischen dem VfL Wolfsburg und Werder Bremen bot Spektakel. So fielen alleine zwischen der 13. und der 37. Minute 5 (!) Tore.

Das Heimteam aus Wolfsburg konterte den frühen Bremer Führungstreffer von Leonardo Bittencourt (13.) durch Ridle Baku (22.) und John Anthony Brooks (25.) innerhalb von 3 Minuten. Bis zur Pause schossen beide Teams noch 2 Tore – 3:2 für Wolfsburg zur Halbzeit.

Renato Steffen im Wolfsburg-Trikot
Legende: Bleibt mit Wolfsburg in der Bundesliga weiter ungeschlagen Nati-Spieler Renato Steffen. imago images

Weghorst Matchwinner für Wolfsburg

Im 2. Abschnitt blieb die Intensität hoch und erneut bewiesen die «Wölfe» Moral. Werder kam dank eines Eigentors von John Anthony Brooks zwar in der 47. Minute zum Ausgleich, doch Wolfsburgs Goalgetter Wout Weghorst traf per Kopf zur erneuten Führung (76.). Bartosz Bialek verwertete in der Nachspielzeit einen Konter zum 5:3-Endstand.

Bei Wolfsburg standen die Nati-Spieler Renato Steffen (bis 65.) und Admir Mehmedi (bis 81.) von Beginn an auf dem Feld. Kevin Mbabu kam nicht zum Einsatz.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.