Zum Inhalt springen

Header

Audio
Werder unterliegt Leverkusen mit 1:4 (ARD)
abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Inhalt

Abschluss der Re-Start-Runde Bremen findet auch gegen Bayer nicht aus dem Tief

Werder Bremen unterliegt Bayer Leverkusen im Montagsspiel mit 1:4. Kai Havertz trifft doppelt.

Das abstiegsbedrohte Werder Bremen findet auch nach der Corona-Zwangspause nicht zum Siegen zurück. Die 1:4-Niederlage gegen Leverkusen ist das mittlerweile 7. sieglose Spiel in Serie. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt damit weiterhin 5 Punkte.

Dabei hatte Bremen, bei dem Michael Lang auf der Ersatzbank blieb, auf Bayers Führungstreffer durch Kai Havertz (28.) eine prompte Antwort bereit. Theodor Gebre Selassie traf nur 2 Minuten später zum Ausgleich.

Allerdings hielt auch das 1:1 nicht lange. Bereits in der 33. Minute brachte Havertz die Gäste wieder in Führung. Havertz' erster Treffer des Abends war Bayers 1000. Auswärtstor der Bundesliga-Geschichte.

Bayer beisst sich oben fest

Für die Entscheidung sorgten in der 2. Halbzeit Mitchell Weiser (61.) und Kerem Demirbay (78.). Weisers Treffer war das 3. Kopfball-Tor der Leverkusener an diesem Abend. Dieses Kunststück gelang Bayer in der Bundesliga letztmals vor 14 Jahren.

Dank dem Sieg bleibt Bayer am Spitzenquartett dran. Auf das zweitplatzierte Dortmund fehlen derzeit 4 Punkte, auf Leader Bayern deren 8.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen