Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bayern München zittert sich in den Pokal-Viertelfinal (ARD)
abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Inhalt

Achtelfinals im DFB-Pokal Bayern gewinnt Spektakel-Spiel gegen Hoffenheim

Bayern München zieht dank einem 4:3-Erfolg gegen Hoffenheim in den Viertelfinal des DFB-Pokals ein. Auch Union ist weiter.

Die Bilanz von Bayern München im Jahr 2020 liest sich auch nach dem Pokal-Achtelfinal gegen Hoffenheim perfekt. Das Team von Trainer Hansi Flick fuhr im 4. Pflichtspiel den 4. Sieg ein. Insgesamt bauten die Bayern ihre Siegesserie auf 8 Spiele aus. Allerdings sehnte der deutsche Meister gegen die TSG zum Ende den Schlusspfiff herbei.

7 Tore und es hätten mehr sein können

Darauf hatte rund 10 Minuten vor Schluss nichts hingedeutet. Robert Lewandowski hatte in der 80. Minute mit seinem 2. Tor des Abends auf 4:1 erhöht. Doch anstatt den Vorsprung souverän über die Zeit zu bringen, geriet Bayern nochmals ins Wanken.

Der Ex-Hopper Munas Dabbur brachte Hoffenheim auf Zuspiel des Schweizers Steven Zuber in der 83. Minute auf 2:4 heran. In der Nachspielzeit gelang dem israelischen Stürmer gar noch das 3:4. Trotz weiteren gefährlichen Torannäherungen in den Schlusssekunden blieb Hoffenheim das Comeback verwehrt.

Fischers Union mit Zittersieg gegen Viertligisten

Ebenfalls in der Runde der letzten 8 steht Union Berlin. Es dauerte jedoch fast 86 Minuten, ehe Robert Andrich das Team von Trainer Urs Fischer mit dem einzigen Tor der Partie erlöste. Zuvor hatte sich der Bundesligist am viertklassigen SC Verl die Zähne ausgebissen.

Robert Andrich.
Legende: Avancierte zum Matchwinner Robert Andrich. imago images

Mit dem Einzug in den Viertelfinal des DFB-Pokals dürften die zuletzt schwächelnden Berliner etwas Selbstvertrauen getankt haben. Am vergangenen Wochenende hatte es für die «Eisernen» bei Borussia Dortmund eine 0:5-Klatsche abgesetzt.

Leverkusen schlägt Stuttgart

Im Rennen um den Pokalsieg bleibt auch Bayer Leverkusen. Die «Werkself» setzte sich zuhause gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart mit 2:1 durch. Sämtliche Treffer fielen nach der Pause.

Es brauchte ein Geschenk von Stuttgart-Goalie Fabian Bredlow, um das Skore in der 71. Minute zu eröffnen. Der Konkurrent des Schweizer Keepers Gregor Kobel boxte den Ball ins eigene Tor. In der Schlussphase erhöhte Lucas Alario auf 2:0, bevor der Stuttgarter Silas Wamangituka für den Schlusspunkt sorgte.

Übersicht aller Achtelfinals am Mittwoch

  • Bayern München - Hoffenheim 4:3
  • SC Verl - Union Berlin 0:1
  • Bayer Leverkusen - Stuttgart 2:1
  • Saarbrücken - Karlsruhe 0:0 n.P. 5:3

Diese Teams stehen im Viertelfinal des DFB-Pokals

Schalke 04
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
Fortuna Düsseldorf
Union Berlin
Bayer Leverkusen
Bayern München
Saarbrücken

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 04.02.2020, 22:00 Uhr

mlo

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.