Zum Inhalt springen
Inhalt

Ära von Messi und CR7 zu Ende Modric gewinnt den «Ballon d'Or»

Nach der Ehrung zum Weltfussballer und zu Europas Fussballer des Jahres gewinnt der Kroate die nächste Auszeichnung.

Legende: Video Luka Modric triumphiert bei der «Ballon d'Or»-Gala abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.12.2018.

Luka Modric kann sich kaum noch vor Trophäen retten. Der Kroate schwang auch bei der Ehrung des «Ballon d'Or», den die französische Zeitschrift France Football seit 1956 vergibt, obenaus. Zuvor war er bereits von der Fifa zum Weltfussballer und von der Uefa zu Europas Fussballer des Jahres gekürt worden.

Weder Ronaldo noch Messi

Im Pariser Grand Palais liess Modric nun Portugals Cristiano Ronaldo und Frankreichs Antoine Griezmann hinter sich. «Der Ballon d'Or war immer schon mehr als ein Kindheitstraum für mich», sagte Modric.

Modric hatte in diesem Jahr mit Real Madrid zum 3. Mal in Folge die Champions League gewonnen und sein Land an der WM in Russland bis in den Final geführt.

Lionel Messi wurde nur 5. Erstmals seit 2007 ging der Titel damit weder an Ronaldo noch an Messi.

Erstmals wurden auch die beste Fussballerin und der beste Newcomer geehrt. Die Preise gingen an die Norwegerin Ada Hegerberg und den Franzosen Kylian Mbappé.

Legende: Video So spielt «Ballon d'Or»-Gewinner Modric abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.12.2018.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Luis Seitz (Luigi02)
    Verdient. Er schiesst vielleicht nicht Tor um Tor, hat allerdings viele andere Qualitäten und ist sehr sympatisch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Irgendwie muss man ja den Fußballern ihre Langeweile in der Freizeit totschlagen. Dann veranstaltet man eben ein so unnötiges Spektakel. Hauptsache die Werbetrommel wird gerührt und der Fan findet das enorm Spannend und man hat zusätzlich noch was zu Diskutieren über etwas das zwar eigentlich mit Fussball nichts zu tun hat. Aber über was soll man sonst sprechen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alessandro Meier (Aliass)
    „So spielt Luka Modric:“ Danke für das Video! Jetzt weiss ich dass er zwei Penalties versenkt hat, zweimal gedribbelt hat, zwei Pässe spielte und zweimal aufs Tor schoss, wobei der Ball einmal rein ging und einmal nicht. Man sieht Modric zudem die ganze Zeit jubeln. Auf jeden Fall kann ich die Wahl nach diesem Video auf jeden Fall nachvollziehen. ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen