Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Alleinunterhalter Ibisevic

Hertha Berlin überrascht in der Bundesliga weiter und feiert gegen Mainz einen 2:1-Sieg. Vedad Ibisevic schiesst beide Tore und fliegt vom Platz.

Ein Foto von Vedad Ibisevic.
Legende: Trifft und trifft und fliegt Vedad Ibisevic. Imago

Hertha Berlin bleibt im eigenen Stadion eine Macht. Im 6. Bundesliga-Heimspiel feierte der Hauptstadtklub den 6. Vollerfolg. Die Mannschaft mit Fabian Lustenberger und dem in der 64. Minute ausgewechselten Valentin Stocker schlug Mainz mit 2:1 und liegt nach 12 Runden auf dem 3. Platz.

Die Geschichte des Spiels schrieb Vedad Ibisevic. Der bosnische Stürmer machte mit seinen Saisontoren Nummer 7 und 8 aus dem 0:1 ein 2:1 für die Hertha. Der 2. Treffer war das 100. Bundesliga-Tor für Ibisevic.

In der 74. Minute flog der Doppeltorschütze dann nach einer gelbroten Karte vom Platz. Das gleiche Schicksal hatte 12 Minuten vorher den Mainzer Jean-Philippe Gbamin ereilt.

Auch Choupo-Moting sorgt für Musik

Auch in der Partie Schalke - Darmstadt gab es eine Hauptfigur: Eric Maxim Choupo-Moting. Der Offensivmann bereitete zuerst das Schalker 1:1 mustergültig vor, scheiterte dann vom Penaltypunkt und schoss schliesslich nach einer Stunde das siegbringende 2:1. Am Ende gewannen die «Knappen» mit 3:1.