Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Arsenal bindet Manchester City zurück

Arsenal hat den Spitzenkampf der 17. Premier-League-Runde gewonnen. Die «Gunners» setzten sich zuhause gegen Manchester City mit 2:1 durch.

Fussballer
Legende: 1. Torschuss und gleich ein Treffer Theo Walcott brachte Arsenal mit einem schönen Schlenzer in Führung. Keystone

Während Arsenal dank dem 2:1-Erfolg über Manchester City wieder bis auf 2 Punkte an Leader Leicester herangerückt ist, beträgt der Rückstand der «Citizens» auf die Spitze bereits 6 Punkte.

Arsenal äusserst effizient

Arsenal kam im heimischen Stadion nur schwer in die Gänge. In der ersten halben Stunde verzeichnete das Team von Arsène Wenger keinen einzigen Torschuss. Doch mit dem ersten Abschluss auf das Gehäuse von Joe Hart gingen die «Gunners» in Führung. Theo Walcott traf mit einem herrlichen Schlenzer von der Strafraumgrenze.

ManCity erwacht zu spät

Olivier Giroud sorgte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung zugunsten der effizienten Londoner. Erst nach dem Anschlusstreffer von Yaya Touré in der 82. Minute wurde es noch einmal spannend. Arsenal wirkte durch den Gegentreffer sichtlich verunsichert, doch Manchester City gelang der Ausgleich trotz Dauerdruck nicht mehr.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Benjamin, Bettschart
    Ich meine der FC Arsenal gibt noch lange nicht so viel Geld aus wie seine Konkurrenten Chelsea, Manchester City, Manchester United oder sogar auch Liverpool. Für das wenige gespendete Geld muss man den Gunners einfach mal ein Respekt verschaffen. Arsenal ist für mich der einzige Top-Klub in der Premier-League, der weiss, wie man mit dem Geld umgehen kann und ob ihnen der Transfer überhaupt was bringt. Hut ab! Petr Cech: für 10,00 Mio (er ist weltklasse) Özil: 50,00 (Top-Vorbereiter, weltklasse)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Philipp Zurfluh, Altdorf
    Giroud und Özil in der Form ihres Lebens. Go Gunners!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von peter meier, barcelona
    arsenal ist im moment schlicht zu stark für die konkurrenz! freue mich au die rückrunde und denn championsleague match gegen den fc barcelona;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      @Peter Meier; Na gut, vor einem Monat haben die Gunners noch gegen West Brom verloren und vor drei Wochen nur ein Unentschieden gegen Norwich erreicht. Vor dem Spiel gegen Dinamo Zagreb war es wohl auch eher die Minderheit, die noch mit einer CL-1/8-Final-Quali rechnete. Zumindest unsere TV-Experten Rolf Fringer und Beni Huggel lagen mit ihren Tipps daneben. Aber so schnell kann's im Fussball gehen: 2 1/2 Wochen später sieht die Welt schon wieder ganz anders aus; und alle Experten wissen wieso.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      Nachtrag: Alain Sutter sagte übrigens das Weiterkommen von Arsenal in der CL voraus, er lag also richtig. Er scheint sowieso der beste Tipper der TV-Experten zu sein, aber immer noch kein Vergleich zu Gilbert Gress!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      Korrektur: Sorry, ich meinte eigentlich die CL-Partie Arsenal gegen Olympiakos und nicht Dinamo Zagreb. Das war ja diese Schicksalspartie. Hätte noch nachschauen müssen vor dem verfassen des Kommentars.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen