Arsenal bleibt an der Liga-Spitze

Arsenal geht als Leader der Premier League ins neue Kalenderjahr. Die Londoner setzten sich auswärts bei Newcastle dank einem Kopftor von Olivier Giroud durch. Und: Chelsea siegte im Spitzenspiel gegen Liverpool und bleibt auf Rang 3.

Olivier Giroud. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit Köpfchen Arsenals Olivier Giroud beendete seine Torflaute nach 499 Minuten mit einem Kopfball-Treffer. Keystone

Erstmals seit 6 Jahren geht Arsenal als Leader ins neue Jahr. Der Vorsprung auf das zweitplatzierte Manchester City beträgt einen Punkt.

Der 1:0-Erfolg beim Gastspiel in Newcastle fällt aus Sicht Arsenals unter das Prädikat «Arbeitssieg». Das einzige Tor in einer in der ersten Stunde wenig berauschenden Partie gelang Olivier Giroud mittels Kopfball in der 65. Minute. In der Schlussphase rannten die «Magpies» an, doch Arsenal brachte den Vorsprung über die Zeit.

Chelsea siegt im Spitzenspiel

Im Top-Spiel zwischen Chelsea und Liverpool konnten die Londonder einen 2:1-Heimsieg feiern. Nach dem frühen Rückstand durch ein Tor von Martin Skrtel (4.) drehten Eden Hazard (17.) und Samuel Eto'o (34.) das Spiel. Chelsea bleibt damit dem Spitzenduo Arsenal und Manchester City auf den Fersen, Liverpool wurde vom siegreichen Everton von Platz 4 verdrängt.