Arsenal bleibt Leader

Arsenal hat in der 8. Premier-League-Runde mit einem 4:1 gegen Norwich seine Spitzenposition gefestigt. Meister Manchester United dagegen kam gegen Southampton nicht über ein 1:1 hinaus.

Mesut Özil liess sich 2 Treffer gutschreiben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Doppelpack Mesut Özil liess sich 2 Treffer gutschreiben. Reuters

Arsenal setzte sich zuhause gegen Norwich mit 4:1 durch, Mesut Özil erzielte seine ersten beiden Liga-Tore. Mit dem Erfolg festigen die «Gunners» ihre Leaderposition.

Chelsea bezwang Cardiff ebenfalls mit 4:1 und übernahm Rang 2 von Liverpool, das auswärts gegen Newcastle nicht über ein 2:2 hinaus kam. Steven Gerrard mit seinem 100. Liga-Treffer (42.) und Daniel Sturridge (72.) egalisierten die zweifache Führung der «Magpies».

Der Meister schwächelt weiter

Weiter kaum vom Fleck kommt Manchester United. Der Meister holte beim 1:1 gegen Southampton nur einen Punkt und bleibt auf Rang 8. Der Rückstand auf Leader Arsenal beträgt nun schon 8 Punkte, womit die Titelverteidigung langsam in weite Ferne rückt.

Besser als die «Red Devils» machte es deren Stadtrivale: Manchester City schlug West Ham auswärts mit 3:1 und wahrte den Anschluss an die Spitze.