Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Arsenal verliert Liverpool spitze – United trostlos

In der Premier League übernehmen die «Reds» nach einem 2:0 in Cardiff wieder die Tabellenführung.

Schrei der Erlösung
Legende: Schrei der Erlösung Georginio Wijnaldum trifft gegen Cardiff zum 1:0. Reuters

Nach der erfolgreichen Halbfinal-Qualifikation in der Champions League gegen Porto hat Liverpool auch in der Meisterschaft bewiesen, dass es in Topform ist. Zwar bekleckerten sich die «Reds» beim 2:0 in Cardiff nicht mit Ruhm.

Dank den beiden Toren von Georginio Wijnaldum nach einem Eckball (57.) und James Milner per Penalty (81.) fuhr das Team von Trainer Jürgen Klopp aber dennoch den wettbewerbsübergreifend 9. Sieg in Folge ein. Xherdan Shaqiri sah das Spiel 90 Minuten lang von der Bank aus.

Legende: Video Warnock: «Jürgen und ich sollten für eine Woche die Teams wechseln» (engl.) abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.04.2019.

In der Tabelle überholen die «Reds» ManCity wieder. Die «Skyblues» liegen nach dem 35. Spieltag 2 Punkte zurück, haben aber noch ein Spiel in der Hinterhand.

Schneckenrennen um CL-Plätze

Im Kampf um die Champions-League-Plätze patzten sowohl Arsenal (4.) als auch Manchester United (6.).

  • Die «Gunners» verloren zuhause gegen Crystal Palace mit 2:3. Stephan Lichtsteiner und Granit Xhaka standen nicht im Aufgebot.
  • ManUnited kam auswärts bei Everton 0:4 unter die Räder. Damit verloren die «Red Devils» zum 6. Mal in 8 Spielen, seit Ole Gunnar Solskjaer zum neuen Trainer ernannt wurde.
Legende: Video Solskjaer: «Wenn man bei United spielen will, muss man mehr liefern» (engl.) abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.04.2019.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinrich Rubi (heru)
    Shakira ;) … unterstützt den Verein wohl besser von der Bank aus. Würde zumindest jeden Gegner ablenken.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jürg Brauchli (Rondra)
    Sieht so aus, als ob die Top-Stammspieler der CH-Nati etwas parkiert werden. Wenns Petkovic damit ernst ist, dass er nur noch Spieler aufbietet, die in ihren Vereinen regelmässig spielen, dann muss er sein Team bald mal umkrempeln. Und Shakira wird wohl bald den Verein wechseln, wenn er weiter für die Nati auflaufen will. Es sei denn, ihm sind die Millionen wichtiger, die man mit Bankdrücken verdienen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher (MojinMienai)
    Leider Gottes habe ich nach dem gestrigen Spiel ManCity-Tottenham, die Befürchtung, dass es das mit der Meisterschaft für Liverpool gewesen ist... Alle Teams gegen die ManCity nun noch spielt, sind solche gegen die alles andere als ein Sieg eine Überraschung wäre, auch ManU am 24.4 zählt dazu, so wie die sich im Moment so präsentieren...
    Ich als Liverpool-Supporter finde es sehr schade, dass es ihnen wohl nicht vergönnt ist, endlich wieder Meister zu werden, vorallem da es so knapp ist...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen