Zum Inhalt springen
Inhalt

Auch Bayern und VfB mit Siegen Dortmund ist vorzeitig Herbstmeister

Marco Reus und Paco Alcacer.
Legende: Die beiden Matchwinner Marco Reus und Paco Alcacer (Nummer 9) trafen für den BVB in der 1. Halbzeit. Imago
  • Paco Alcacer und Marco Reus schiessen für die weiterhin ungeschlagene Favre-Equipe die Tore.
  • Bayerns Joshua Kimmich ist beim 4:0-Sieg in Hannover an allen Toren beteiligt.
  • Mario Gomez dreht die Partie gegen Berlin für den VfB.

Borussia Dortmund hat sich schon in der 15. Runde den «Titel» des Bundesliga-Herbstmeisters gesichert. Der BVB schlug Werder Bremen zu Hause verdient mit 2:1. Weil gleichzeitig Mönchengladbach in Hoffenheim nur 0:0 spielte, baute die Elf von Lucien Favre ihren Vorsprung auf Platz 2 auf 9 Punkte aus.

Alcacer kann es auch von Beginn weg

Die Zuschauer in Dortmund sahen eine über weite Strecken mitreissende Partie, in der weitaus mehr Tore hätten fallen können. In der 19. Minute bewies Super-Joker Paco Alcacer, dass er auch treffen kann, wenn er von Anfang an spielt. Der Spanier köpfelte eine Guerreiro-Flanke präzise ein.

8 Minuten später erhöhte Captain Marco Reus auf 2:0. Max Kruse verkürzte für Werder zwar noch vor der Pause mit einem schönen Weitschuss. Doch der BVB blieb dominant und liess fast keine Gäste-Chancen mehr zu.

Überragender Kimmich

Punktgleich mit den weiterhin zweitplatzierten Gladbachern sind neu die Bayern. Der Rekordmeister feierte beim 4:0 in Hannover den 3. Sieg in Folge. Massgeblich für den Erfolg verantwortlich: Rechtsverteidiger Joshua Kimmich.

Der 23-Jährige erzielte das 1:0 selbst (2.) und hatte bei jedem weiteren Tor ebenfalls den Fuss im Spiel.

  • 29. Minute: Kimmichs Ecke wird vom Gegner unzureichend geklärt, was David Alaba die Möglichkeit gibt, das 2:0 zu erzielen.
  • 53. Minute: Serge Gnabry wird im Zentrum von Kimmich bedient und schiesst das 3:0.
  • 62. Minute: Der Rechtsverteidiger rettet den Ball kurz vor der Grundlinie spektakulär und flankt auf Robert Lewandowski, der einköpfelt.

Doppeltorschützen Gomez und Ayhan

Am Tabellenende tat sich am 15. Spieltag einiges. Innenverteidiger Kaan Ayhan führte Düsseldorf gegen Freiburg mit 2 Toren nach Eckbällen zu einem 2:0-Sieg. Damit überholen die Rheinstädter Hannover und Nürnberg. Sie liegen nun auf dem Relegationsplatz.

Da Mario Gomez mit 2 Toren einen 0:1-Rückstand gegen Berlin noch wettmachte, bleibt Stuttgart vor Düsseldorf auf Platz 15.

VfB-Kapitän Gentner trauert um seinen Vater

Wie die Stuttgarter am Samstagabend bestätigten, verstarb Herbert Gentner am Samstag unmittelbar nach dem Heimspiel gegen Hertha Berlin im Stadion.

Christian Gentner war kurz nach dem Spiel aus der Kabine in den Business-Bereich der Arena gestürmt. Sein Vater war dort zusammengebrochen. Der Notarzt war vor Ort, konnte Gentner senior aber nicht mehr retten. Der VfB stellte umgehend seine Medienaktivitäten ein, die Spieler standen für Interviews nicht zur Verfügung.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 15.12.2018, 17:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.