Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Auf dem Gladbach-Abstellgleis Lang: «Italien oder Spanien würden mich reizen»

Der Nati-Verteidiger äussert sich im «Kicker» über seine ungemütliche aktuelle Situation und seine Zukunftspläne.

Michael Lang
Legende: Wie lange trägt er noch das Dress mit dem Borussen-B? Michael Lang Reuters

«Ich bin auf dem Markt, das ist bekannt und wurde kommuniziert», stellt Michael Lang in einem Gespräch mit dem Kicker klar. Sein derzeitiger Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach setzt nicht mehr auf den 28-Jährigen. Dem Rechtsverteidiger werden Neuzugang Stefan Lainer und der 19-jährige Jordan Beyer vorgezogen.

Er würde «schon gerne bleiben», meint der Ostschweizer, wisse aber, dass es «mit der Perspektive nicht gerade toll aussieht.» Im Testspiel gegen Chelsea am Samstag war er neben Andreas Poulsen der einzige Kader-Spieler, der überhaupt nicht zum Einsatz kam.

Legende: Video Langs bislang einziges Tor für Gladbach abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2018.

Wechsel in die 2. Liga?

Medien brachten Lang zuletzt mit Augsburg und Zweitligist Hamburg in Verbindung. Der 30-fache Internationale schliesst nicht aus, dass sein Berater mit diesen Klubs in Kontakt steht. «Aber auf jeden Fall ist es dann nicht so konkret, dass es etwas zu vermelden gäbe.»

Zu einem möglichen Transfer ins Ausland gibt sich Lang «völlig offen», nennt aber seine Präferenzen: «Italien oder Spanien, das würde mich neben Deutschland zum Beispiel auch reizen.»

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.