Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Schlagerspiel ohne Tore (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 19.12.2019)
abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Inhalt

Bale-Tor aberkannt Trotz Real-Übergewicht: Keine Tore im Clásico

In dem politisch aufgeladenen Klassiker trennen sich Barcelona und Real im Camp Nou mit 0:0.

Der FC Barcelona und Real Madrid haben sich im Spitzenspiel der spanischen Fussball-Liga 0:0 getrennt und liegen nach dem torlosen Clásico weiter punktgleich an der Spitze.

Die Gäste jubelten schon, nachdem Gareth Bale Marc-André ter Stegen im Barcelona-Tor überwunden hatte. Der vermeintliche Treffer in der 72. Minute zählte nach Videobeweis jedoch nicht, weil Passgeber Ferland Mendy hauchdünn im Abseits stand.

Real hatte leichte Vorteile, Gerard Piqué klärte einen Kopfball von Casemiro auf der Linie (17.), auf der anderen Seite scheiterte Jordi Alba alleine vor dem Tor kläglich (41.).

Massives Sicherheitsaufgebot

Die Partie im Camp Nou fand wegen Protesten von Anhängern der katalanischen Separatistenbewegung im Umfeld des Stadions unter massiven Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Mannschaften waren vor dem Spiel unter dem Schutz von zwei Helikoptern und zahlreichen der insgesamt rund 3000 Sicherheitskräfte zum Stadion eskortiert worden.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.