Zum Inhalt springen
Inhalt

Barça erklimmt Tabellenspitze Paris lässt in Bordeaux erstmals Federn

Kylian Mbappé (stehend), Neymar (sitzend) und Angel Di Maria (liegend).
Legende: Hatte in Bordeaux einen schweren Stand Der Offensiv-Dreizack um Kylian Mbappé (stehend), Neymar (sitzend) und Angel Di Maria (liegend). Imago
  • Frankreich: Paris St-Germain gewinnt erstmals in dieser Saison ein Spiel in der Liga nicht.
  • Spanien: Weil Sevilla nur unentschieden spielt, ist Barcelona wieder Tabellenführer.

In der 15. Runde der Ligue 1 reisst die Pariser Siegesserie. Nach zweimaliger Führung reicht es PSG in Bordeaux nur zu einem 2:2. Neymar (34.) und Kylian Mbappé (66.) hatten die Hauptstädter in Führung gebracht, Jimmy Briand (53.) und Andreas Cornelius (84.) waren um die Ausgleichstore besorgt.

Barcelona profitiert von Sevilla-Ausrutscher

Die Primera Division hat einen neuen Spitzenreiter. Da der bisherige Leader Sevilla gegen das Überraschungsteam Alaves nur 1:1 spielte, kehrt Barcelona auf Rang 1 zurück. Die Katalanen selber gewannen zuhause gegen Villarreal mit 2:0. Verteidiger Gerard Piqué und der eingewechselte Carles Aleña trafen für «Blaugrana».