«Barça» lässt wichtige Punkte liegen

Der FC Barcelona kommt bei Betis Sevilla nicht über ein Remis hinaus und erleidet einen Dämpfer im Titelrennen mit dem siegreichen Real Madrid. Lucien Favre gewinnt mit Nizza und festigt den Platz in den Top-3 der Ligue 1.

Lionel Messi wird von zwei Gegenspielern bedrängt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Muss viel einstecken Lionel Messi. Keystone

Im letzten Moment verhinderte Barcelona die 3. Saison-Niederlage: Luis Suarez gelang der 1:1-Ausgleich bei Betis Sevilla erst in der 90. Minute nach einem schönen Zuspiel von Lionel Messi.

Brisant: In der 77. Minute erzielte Barcelona das vermeintliche 1:1. In der Wiederholung ist klar ersichtlich, dass der Ball mit vollem Umfang hinter der Torlinie war. Der Schiedsrichter entschied dennoch auf kein Tor.

Mit 42 Punkten bleiben die Katalanen hinter dem siegreichen Real Madrid (3:0-Heimsieg gegen San Sebastian) und dem FC Sevilla (1:3-Niederlage bei Espanyol Barcelona) auf Rang 3.

Favre mit Nizza siegreich

In der Ligue 1 feierte OGC Nice mit Trainer Lucien Favre einen wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft. Dank dem 3:1 zuhause gegen Guingamp bleibt Nizza im Titelrennen vorne mit dabei.

Das Direktduell der ärgsten Konkurrenten zwischen Monaco und Paris Saint-Germain endete mit 1:1. Der Ausgleich der Monegassen fiel erst in der 92. Minute.