Barcelona patzt erneut - Juventus vor Titelgewinn

Barcelona droht den sicher geglaubten Meistertitel noch zu verspielen. Beim 1:2 zu Hause gegen Valencia bezogen die Katalanen die 3. Niederlage in Serie und mussten die Madrider Konkurrenten weiter aufschliessen lassen.

Der Schuss von Luis Suarez wird abgeblockt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kein Durchkommen Der Schuss von Luis Suarez wird abgeblockt. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

EM-Aus für Marchisio

Schwerer Schlag für die EM-Hoffnungen von Italien: Der Mittelfeldstratege Claudio Marchisio erlitt im Meisterschaftsspiel mit Juventus Turin gegen Palermo einen Kreuzbandriss im linken Knie. Der 30-Jährige fällt damit rund sechs Monate aus und verpasst mit Italien die EM-Endrunde im Juni in Frankreich.

Nach einem Eigentor von Ivan Rakitic (26. Minute) gelang Santi Mina (46.) unmittelbar vor der Pause das zweite Tor der Gäste. Lionel Messi konnte trotz eines Dauer-Sturmlaufs von Barcelona in der 2. Halbzeit nur noch verkürzen (63.). Für Messi war es der 500. Treffer seiner Karriere.

Verfolger Atlético Madrid schloss nach dem eigenen 3:0-Heimsieg gegen Granada punktemässig zu den Katalanen auf. Real Madrid (5:1 gegen Getafe am Samstag) liegt einen Punkt hinter dem Führungsduo.

Juventus setzt sich ab

Juventus wusste in der Serie A den Ausrutscher von Napoli am Vortag (0:2 bei Inter Mailand) auszunutzen. Sami Khedira traf nach abgesessener Zwei-Spiele-Sperre zum frühen 1:0 (10. Minute), Paul Pogba (71.), Juan Cuadrado (74.) und Simone Padoin (89.) erzielten die weiteren Tore für die Gastgeber.

Der Schweizer Internationale Stephan Lichtsteiner musste mit der Ersatzbank vorliebnehmen. Juve führt 5 Runden vor Schluss nun mit 9 Punkten Vorsprung.