Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Barcelona patzt - Real siegt im Derby

Der FC Barcelona ist in der 33. Runde der Primera Divison bei Athletic Bilbao nicht über ein 2:2-Unentschieden hinausgekommen. Besser machte es Erzrivale Real Madrid, der im Stadtderby gegen Atletico mit 2:1 gewinnen konnte.

Die Barcelona-Spieler nach dem späten Ausgleichstreffer.
Legende: Konsterniert Die Barcelona-Spieler nach dem späten Ausgleichstreffer. EQ Images

4 Tage nach der 0:4-Pleite im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals bei Bayern München vermochte Barcelona auch beim Gastspiel bei Athletic Bilbao nicht zu überzeugen.

Zwar hatten der eingewechselte Lionel Messi (68.) und Alexis Sanchez (69.) einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung verwandelt. In der Schlussphase gab Barcelona den Sieg gegen den Tabellen-14. aber noch aus der Hand. Ander Herrera traf in der 91. Minute zum Ausgleich.

Meisterfeier vertagt

Bei einem Sieg in Bilbao und einer gleichzeitigen Niederlage von Real Madrid im Stadtderby bei Atletico hätten die Katalanen bereits als Meister festgestanden. Doch beide Voraussetzungen trafen nicht ein.

Real siegte bei Atletico mit 2:1 und liegt 5 Runden vor Schluss noch 11 Punkte hinter Barcelona. Radamel Falcao hatte das Heimteam per Kopf mit seinem 26. Saisontor früh in Führung gebracht, doch ein Eigentor Juanfrans und ein Treffer von Angel di Maria sorgten für die Wende. Reals Trainer José Mourinho verzichtete auf Toptorschütze Cristiano Ronaldo. Der Portugiese leidet unter muskulären Problemen.