Barcelonas Höhenflug gestoppt - PSG übernimmt Leaderthron

Barcelona hat nach 11 Pflichtspiel-Siegen in Folge erstmals wieder verloren. Die Katalanen unterlagen zuhause Malaga mit 0:1. In der Ligue 1 übernahm Paris SG nach einem 3:1-Heimsieg gegen Toulouse zumindest temporär die Tabellenspitze.

Barcelonas Neymar ärgert sich nach der Heimniederlage gegen Malaga. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Verpatzter Auftritt Barcelonas Neymar nach der Heimniederlage gegen Malaga. Keystone

Das entscheidende Tor für Malaga beim Gastspiel in Barcelona erzielte Juanmi in der 7. Minute nach schwerem Fehler von Dani Alves. Danach fand «Barça» gegen die tief stehenden Gäste kein probates Mittel und verpatzte damit die Generalprobe für das CL-Achtelfinal-Hinspiel vom kommenden Dienstag bei Manchester City.

Den Ausrutscher Barcelonas nutzte Titelverteidiger Atletico Madrid, der dank des 3:0-Sieges gegen Almeria bis auf drei Punkte an den FC Barcelona herankam. Leader Real Madrid tritt am Sonntag auswärts bei Elche an.

Rabiot mit Doppelpack bei PSG-Sieg

Beim 3:1-Sieg von Paris St-Germain konnte sich Adrien Rabiot als Doppeltorschütze auszeichnen (27./48.). Wissam Ben Yedder verkürzte in der 51. Minute auf 1:2, ehe Thiago Silva eine Viertelstunde vor Schluss den 2-Tore-Vorsprung wiederherstellte.

PSG liegt damit einen Punkt vor Lyon, das am Sonntag zuhause Nantes empfängt.