Zum Inhalt springen

Header

Zwei Fussballer jubeln.
Legende: Erster Torschütze Bastian Schweinsteiger bejubelt seinen Treffer zum 1:0. IMAGO
Inhalt

Internationale Ligen Bayern München beschenkt sich selber

Der FC Bayern München hat seinen 115. Geburtstag mit einem 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Köln gefeiert. Der Rekordmeister war zum Auftakt der 23. Bundesliga-Runde bereits nach 10 Minuten auf 2:0 davongezogen.

Die Bayern, welche den 115. Vereinsgeburtstag begingen, begannen äusserst stürmisch gegen die Kölner. Dies, obwohl sie gegen die Rheinhessen in den vergangenen 6 Heimpartien nur einmal gewonnen hatten.

Jubilar Schweinsteiger erfolgreich

Bastian Schweinsteiger - der seinerseits das 333. Bundesligaspiel bestritt - brachte die Münchner bereits in der 3. Minute in Führung. Franck Ribéry erhöhte für die klar überlegenen Münchner in der 10. Minute auf 2:0.

Sekunden vor dem Pausenpfiff verkürzte Anthony Ujah per Kopf. In der 2. Halbzeit besorgte Arjen Robben in der 67. Minute per Kopf das 3:1, ehe Robert Lewandowski nach einem Konter zum 4:1-Schlussstand traf (75.).

Für Köln, zweitbeste Auswärtsmannschaft der Liga, brechen nach der zehnten Saison-Niederlage schwere Zeiten an. Das Team von Trainer Peter Stöger weist weiterhin nur magere drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz auf. Die Konkurrenz kann am Wochenende noch verkürzen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.