Bayern ohne Robben - Traditionsverein geht Pleite

Arjen Robben hat sich erneut verletzt und fehlt Bayern München für die nächsten zwei Pflichtspiele. In der 3. Bundesliga muss Traditionsverein Alemannia Aachen den bitteren Weg in die Insolvenz beschreiten. Und: John Terry fällt bei Chelsea aus.

Arjen Robben fällt bei Bayern München aus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Arjen Robben fällt bei Bayern München aus. Reuters

Bayern München muss erneut auf Arjen Robben verzichten. Der zuletzt häufig mit Verletzungen kämpfende Niederländer zog sich im Test-Länderspiel gegen Deutschland (0:0) einen Muskelfaserriss zu. Robben wird damit dem deutschen Rekordmeister im Spiel vom Samstag gegen Nürnberg und am kommenden Mittwoch in der Champions League gegen Valencia nicht zur Verfügung stehen.

Alemannia Aachen ist bankrott

Der deutsche Drittligist Alemannia Aachen hat Insolvenz anmelden müssen. Das teilte der ehemalige Bundesligist und Europapokal-Teilnehmer mit. Den Traditionsverein drücken 4,5 Millionen Euro Schulden. «Dieser Fehlbetrag würde jeden Monat deutlich mehr werden», sagte der mit der Sanierung beauftragte Michael Mönig. Ziel sei es, den Klub zu sanieren und eine Liga tiefer, in der Regionalliga, neu zu starten.

Terry nur 3 Wochen ausser Gefecht

Champions League-Sieger FC Chelsea muss für rund drei Wochen auf seinen am Knie verletzten Captain John Terry verzichten. Terry, der das 1:0 erzielt hatte, hatte sich die Verletzung am vergangenen Wochenende im Liga-Spiel gegen den FC Liverpool (1:0) zugezogen. Zunächst war eine Bänderverletzung befürchtet worden, die einen monatelangen Ausfall bedeutet hätte. «Glücklicherweise ist es nicht so schlimm, wie wir zuerst gedacht haben», bestätigte Chefcoach Roberto Di Matteo.