Bayerns Meisterfeier und Hannovers Abstieg vertagt

Der FC Bayern hat mit einem 2:0-Sieg in Berlin einen weiteren Schritt Richtung 4. Titel in Serie gemacht. Dank einem 3:0-Erfolg in Stuttgart hat jedoch auch Dortmund noch rechnerische Chancen.

Bayern-Spieler Arturo Vidal fordert den Ball. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Muss sich noch gedulden Bayern Münchens Arturo Vidal. EQ Images

Borussia Dortmund hat die Münchner Meisterfeier zumindest um eine Woche verzögert. Dank einem souveränen 3:0-Auswärtssieg bei Stuttgart hält der BVB 3 Runden vor Schluss weiter bei 7 Punkten Rückstand auf Bayern. Auch im Abstiegskampf fiel noch keine endgültige Entscheidung.

Lustenberger und Stocker in Startelf

Nachdem Valentin Stocker in der Rückrunde ausschliesslich zu Kurzeinsätzen gekommen war, erhielt der Schweizer gegen die Bayern eine Chance und stand in der Startformation. Stocker konnte seine Chance jedoch nicht nutzen und wurde bei der 0:2-Niederlage nach 64 Minuten ausgewechselt. Fabian Lustenberger spielte bei den Berlinern durch.

Hannovers Silberstreif am Horizont

Der Abstiegskampf bleibt vorerst offen: Hannover 96 holte bei Ingolstadt nach 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden und darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Gewinnt jedoch Eintracht Frankfurt am Sonntag gegen Mainz, wäre für Hannover nach 14 Jahren im Oberhaus die 2. Liga wieder Realität.

Kölner Befreiungsschlag

Definitiv aus dem Abstiegskampf ist der 1. FC Köln: Die «Geissböcke» schlugen Darmstadt mit 4:1 und weisen nun ein Polster von 9 Punkten auf den Relegationsplatz auf. Anthony Modeste und Marcel Risse trafen doppelt. Wolfsburg unterlag mit Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez in Augsburg mit 0:2.

Leverkusen mit Moral zum 3:2

Im Kampf um die Europa-League-Plätze feierte Bayer Leverkusen einen wichtigen Sieg und bewiesdabei viel Moral: Gegen Schalke ging Bayer, bei denen Admir Mehmedi nicht im Aufgebot stand, mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Nach dem Tee drehten Julian Brand, Karim Bellarabi und Javier «Chicharito» Hernandez die Partie innert 6 Minuten.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 17:50 Uhr