Zum Inhalt springen

Header

Video
Fussball: Blatter macht sich über Ronaldo lustig
Aus sportaktuell vom 29.10.2013.
abspielen
Inhalt

Internationale Ligen Blatter macht sich über Ronaldo lustig

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich einen Fauxpas geleistet. Der 77-Jährige hatte sich am letzten Freitag bei einem Auftritt vor Studenten der Oxford University über Real-Superstar Cristiano Ronaldo lustig gemacht. Dieser reagierte pikiert.

Während Barcelonas Lionel Messi «ein guter Junge» sei und auf dem Platz tanze, komme Ronaldo wie ein Feldherr daher, sagte Blatter und imitierte in einer slapstickartigen Einlage Ronaldos aus seiner Sicht roboterartigen Bewegungsstil.

Zudem gebe Ronaldo mehr Geld für Friseurbesuche aus als Messi, lästerte der FIFA-Boss. «Ich kann nicht sagen, wer der Beste ist. Ich mag beide, aber ich bevorzuge Messi», so Blatter.

Ronaldo: «Das erklärt einiges»

Ronaldo reagierte nach dem Auftauchen des Videos pikiert auf die Bemerkungen. Auf Twitter kommentierte der Portugiese bissig: «Das Video zeigt den Respekt, den die FIFA mir, meinem Klub und meinem Land entgegenbringt. Das erklärt einiges.» Zuvor hatten sich bereits die «Königlichen» über Blatter beschwert und ihm «mangelnden Respekt» vorgeworfen.

Kurz darauf entschuldigte sich Blatter, ebenfalls via Twitter, bei Ronaldo: «Es war nie meine Absicht, dich zu beleidigen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sepp , visp
    Ausgerechnet Real beschwert sich. Dabei hatte sich Mourinho immer wieder respektlos über andere Teams, Spieler etc. geäussert. Tut mir leid für CR7 und die Madrilenen, wenn sie diese subjektive Meinung von Blatter nicht vertragen können. Klar ist die Aussage von Herrn Blatter in seiner Position nicht sehr intelligent. Dennoch sollte man dies mit Humor nehmen.
  • Kommentar von Blatterfeind1540 , Bern
    Diese Aktion von Blatter ist nicht nur peinlich, sondern auch schlecht für sein Image.
    1. Antwort von R. Köpfli , Bolligen
      ...kann denn sein Image noch schlechter werden?
  • Kommentar von Juha Stump , Zürich
    Abgesehen davon, dass Blatters Auftritt gar nicht so schlimm war - mit Humor lässt sich vieles überwinden, zudem hat er Ronaldo treffend gespielt - müssen wir auch sehen, dass Blatter im Vergleich zu früheren Zeiten direkt "lieb" geworden ist. Vom knallhart agierenden General - vor allem im Vorfeld seiner Wiederwahl im Jahr 2002, die er nur dank einer Schmutzkampagne gegen seinen Gegner L. Johansson gewann - hat er sich gewandelt, so kann er heute durchaus auch Kritik einstecken.
    1. Antwort von Lukas Schmid , Zürich
      Das sehe ich garn nicht so. Erstens rechtfertigt sein heute - Ihrer Ansicht nach - lieberes Verhalten gegenüber früher überhaupt nichts. Und zweitens muss man von einem FIFA-Chef mehr Fingerspitzengefühl und Diplomatie erwarten! Dass er überhaupt auf diese Frage in dieser Weise einging, finde ich zeugt nur von Dummheit oder Arroganz. Sie können sich also aussuchen, was Sepp Blatter meiner Meinung nach ist: Dumm oder arrogant.