Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Bürki fällt zwei Monate aus

Borussia Dortmund bezahlt den 1:0-Sieg gegen Bayern München teuer: Roman Bürki zog sich am Samstagabend einen Mittelhandbruch zu. Der Nati-Goalie muss operiert werden. Auch Eren Derdiyok verletzt sich.

Roman Bürki rettet gegen Bayerns Robert Lewandowski.
Legende: Ohne Rücksicht auf Verluste Roman Bürki rettet gegen Bayerns Robert Lewandowski. imago

Bürki fällt etwa 8 Wochen aus, dies teilte der BVB am Sonntag mit. Der Berner spielte gegen die Bayern 90 Minuten durch. Erst einen Tag später erfolgte die Diagnose.

Bürki verpasst auch CL-Spiel bei Real

Damit ist die Hinrunde für den 26-Jährigen beendet. Bis zur Winterpause werden in der Bundesliga noch 5 Runden ausgetragen, in der Champions League trifft Dortmund noch auf Legia Warschau und Real Madrid. Start in die Rückrunde ist am 20. Januar 2017. Die ehemalige Nummer eins Roman Weidenfeller rückt bis zu Bürkis Rückkehr zwischen die Pfosten.

Auch Derdiyok out

Das Derby gegen Fenerbahce Istanbul endete für den Schweizer Eren Derdiyok von Galatasaray Istanbul frühzeitig und schmerzhaft. In der 71. Minute musste der Stürmer nach einem Schlag gegen den Kopf ausgewechselt werden. Wie schlimm die Verletzung ist, wurde nicht bekannt. Galatasaray verlor das Stadt-Duell 0:2. Beide Tore für Fenerbahce schoss der Niederländer Robin van Persie.