Zum Inhalt springen

Header

Audio
Seoane: «Das erwartet schwere Spiel» (ARD)
abspielen. Laufzeit 01:46 Minuten.
Inhalt

Bundesliga am Samstag Leverkusen neu auf Platz 2 – 1. Niederlage für Wolfsburg

Leverkusen schlägt Mainz 1:0 und überholt das zweitplatzierte Wolfsburg, das in Hoffenheim die erste Saisonniederlage einstecken muss.

Gerardo Seoane sorgt in der Bundesliga weiter für Furore. Dank einem knappen 1:0-Sieg gegen Mainz liegt Leverkusen neu hinter Leader Bayern München auf Platz 2. Das 1:0-Siegtor schoss der 18-jährige Florian Wirtz nach einem sehenswerten, doppelten Doppelpass in der 62. Minute. Silvan Widmer spielte bei Mainz durch.

Leverkusen überholt dank dem 4. Saisonsieg Wolfsburg, das in Hoffenheim die erste Niederlage kassierte, sowie Dortmund, das in Mönchengladbach 0:1 verlor. Die «Wölfe», bei denen Kevin Mbabu durchspielte, unterlagen in Hoffenheim trotz Führung 1:3.

Leipzig mit Kantersieg

Auf eindrückliche Art und Weise hat sich RB Leipzig zurückgemeldet. Die schlecht in die Saison gestarteten Ostdeutschen schickten Hertha Berlin mit einer 6:0-Packung nach Hause und feierten den zweiten Saisonsieg.

Zum zweiten Vollerfolg kam auch Union Berlin. Das Team von Trainer Urs Fischer schlug Arminia Bielefeld 1:0 und festigt seinen Platz im Tabellenmittelfeld.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Dortmind platzt schon wieder ind sind ohne Halland nur Mittelmass. Verlieren gegen ein mittelmässiges Gladbach das eine Minikrise hat. Vielleicht muss man den Teainer austauschen ;-)
    Es gibt Leute hier, die das vor einem Jahr, schon nach 4 Spielen gefordert haben. Weder Rose noch Terciz können Favre das Wasser reichen.
    1. Antwort von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
      ch der Trainer, der die Mannschaft gegen sich hatte und mit seinem Schlaftablettenspiel die Zuschauer zum Weggucken gezwungen hat. Ihre Schweizer Blase ist beachtlich !
    2. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Da ist einer aus dem Tiefschlaf erwacht, was heute vom BVB geboten wurde war ziemlich schlecht. Der Unterschied zu Favre, Favre war erfolgreich im Gegensatz zu Terciz, Rose muss sich noch beweisen hat ja nichts vorzuweisen in seiner Karriere.
      Spieler die gegen Trainer spielen sind Charakterlumpen (Hummels, Reus...)