Zum Inhalt springen

Header

Audio
Embolo führt Gladbach zum Sieg in Wolfsburg (ARD, Thorsten Iffland)
abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Inhalt

Bundesliga am Samstag Zuerst akrobatisch, dann präzis: Embolo brilliert gegen Wolfsburg

Gladbach setzt sich in Wolfsburg 3:1 durch. Mann der Partie ist Breel Embolo. Auch Dortmund und Freiburg feiern Siege.

Breel Embolo hat in der 7. Runde der Bundesliga beim Gladbacher 3:1-Sieg in Wolfsburg das Zepter geschwungen.

  • 5. Minute: Denis Zakaria versucht, einen Eckball volley aufs Tor zu dreschen. Er erwischt den Ball nicht richtig und so wird sein «Abschluss» zur perfekten Vorlage für Embolo, der aus 5 Metern per Fallrückzieher zum 1:0 einnetzt.
  • 7. Minute: Embolo setzt sich gegen mehrere Wolfsburger durch und bedient den in die Tiefe gestarteten Jonas Hofmann magistral. Der Deutsche erhöht kaltschnäuzig auf 2:0.

Nach dem Doppelschlag innert 98 Sekunden brachten die Wolfsburger, bei denen Kevin Mbabu durchspielte, die Spannung zwar zurück – Luca Waldschmidt traf nach einem Flipper-Tor (24.). Embolo bekamen die «Wölfe» aber auch danach nie in den Griff.

In der 77. Minute holte der Nati-Stürmer einen Penalty heraus, den Lars Stindl kläglich vergab. Joseph Scally (95.) machte den Deckel mit dem Schlusspfiff endgültig drauf. Die Vorlage kam von Goalie Yann Sommer.

Zeqiri trifft, aber verliert

Auch beim Duell Dortmund - Augsburg machte ein Schweizer von sich reden. In seinem 4. Bundesliga-Einsatz kam Andi Zeqiri auf Seiten Augsburgs zu seinem 1. Tor. Er verwertete einen Abstauber konzentriert zum 1:1 gegen Keeper Gregor Kobel. Zuvor hatte Raphael Guerreiro den BVB per Penalty in Führung geschossen.

Dass sich Dortmund trotz der verletzungsbedingten Absenz Erling Haalands über 3 Punkte freuen durfte, lag an Julian Brandt, dem in der 51. Minute das 2:1-Siegtor gelang. Marco Reus verzeichnete dabei den 100. Bundesliga-Assist.

In den weiteren Partien vom Samstagnachmittag bezwang Freiburg die Hertha auswärts mit 2:1. Stuttgart siegte zuhause gegen Hoffenheim 3:1. Am späteren Abend hatte Bochum in Leipzig keinen Stich (0:3).

Radio SRF 3, 02.10.21, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Naja, Dortmund dominierte Augsburg in der zweiten Hälfte. Reus mit einem Lattenschuss aus 5!! Metern und einer 100% welcher auch knapp drüber geht. Gut ist er wieder bei 100%! Das Haaland fehlte, war zwar sicht und spürbar trotzdem war der Sieg hochverdient. Augsburg war nur in der ersten Hälfte ein richtiger Gegner! Zeqiri mit dem 1:1 toll.
    Akanji stark, Kobel machtlos beim Gegentreffer. Noch ist nicht alles Gold, aber sie kombinieren, pressen und das Teamgefüge passt. WEITER SO BVB!
    1. Antwort von Marc Nager  (Manager)
      Wenn Reuss bei 100% wäre, hätte er zwei Tore geschossen und nicht aus ca. 5 Metern einmal an die Latte und einmal knapp drüber, oder? Aber sonst sah das in der zweiten Halbzeit wirklich gut aus beim BVB. Fehlt bloss die Effizienz. Und die ist mehr als die halbe Miete. Schönen Sonntag Ihnen!
  • Kommentar von Beat Blaser  (B2)
    Jetzt bin ich wieder zuversichtlich für die Schweizer Nati. Zecharias ist wieder der alte und Emballi ist weltklasse.
    1. Antwort von Joshua Widmer  (Jo2)
      Wer sind Zecharias und Emballi?
    2. Antwort von Ruedi Selig  (RuediS)
      Hahaha, Zecharias und Emballi.. Selten so gelacht! You made my day!