Bundesliga-News: Dortmund verpflichtet Kampl

Borussia Dortmund hat für den anstehenden Abstiegskampf in der Bundesliga-Rückrunde Kevin Kampl von Red Bull Salzburg verpflichtet. Und: Christoph Kramer kehrt zu Leverkusen zurück.

Kevin Kampl jubelt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neuer Klub Kevin Kampl wechselt von Salzburg zu Dortmund. EQ Images

Kevin Kampl wird in Dortmund einen Vertrag bis 2019 unterschreiben. «Mit seiner Spielweise passt er ausgezeichnet in unser Anforderungsprofil», sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Der 14-fache Internationale des Schweizer EM-Qualifikationsgegners Slowenien hat in 109 Spielen für den österreichischen Spitzenklub Red Bull Salzburg 29 Tore erzielt und 54 weitere vorbereitet.

Auch Schlusslicht SC Freiburg hat im Abstiegskampf personell aufgestockt und sich die Dienste von Mats Möller Daehli (No) gesichert. Der 19-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt vom in Wales beheimateten englischen Zweitligisten Cardiff City.

Christoph Kramer kehrt auf die kommende Saison definitiv zu Bayer Leverkusen zurück. Die «Werkself» hat den bis 2017 laufenden Vertrag mit dem 23-Jährigen vorzeitig bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Kramer, über dessen sportliche Zukunft zuletzt Diskussionen entbrannt waren, ist derzeit noch an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen.