Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bundesliga vor dem Neustart Hotel-Quarantäne und Stars, die wieder Gas geben können

Der Bundesliga-Neustart rückt näher. Wie sich die Teams darauf vorbereiten und mit Kritik umgehen.

Robert Lewandowski.
Legende: Ist wieder fit Bayern-Stürmer Robert Lewandowski. Keystone

Die Bundesliga-Klubs befinden sich wenige Tage vor dem Neustart am Samstag in der von der Regierung verordneten Quarantäne. Mit am nobelsten logiert Schlusslicht Paderborn im Park Hotel im benachbarten Kurort Bad Lippspringe.

Kurze Wege für Gladbach und Co.

Den Vorteil ganz kurzer Wege zwischen vorübergehender Wohnstätte und Arbeitsplatz geniessen dabei die Profis von Schalke 04, Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach, die jeweils in den Hotels am Trainings- bzw. Klubgelände untergebracht sind.

DFB-Pokal-Finale soll neu am 4. Juli steigen

Der Spielbetrieb im DFB-Pokal soll im Juni fortgesetzt werden. Vorbehaltlich einer politischen Erlaubnis sind die beiden Halbfinals für den 9. und 10. Juni geplant und das Finale in Berlin für den 4. Juli, wie der Deutsche Fussball-Bund (DFB) am Montag nach einer Präsidiumssitzung mitteilte. Ursprünglich hätte das Pokalfinale in Berlin am 23. Mai stattfinden sollen.

Andere Teams sind an bester City-Lage abgestiegen. Eintracht Frankfurt zum Beispiel bezog am Sonntag im direkt am Main gelegenen Hotel «Main Plaza» Quartier. Kurios: Sportvorstand Fredi Bobic bewohnt seit seinem Amtsantritt dort ein Appartement. Bobic kann seine Schützlinge also praktisch rund um die Uhr aus dem eigenen «Homeoffice» im Auge behalten.

Fischer akzeptiert Subotics Kritik

Nicht zuletzt der Fall um Dynamo Dresden wirft aber Fragen auf. Auch einige Profis wie Neven Subotic von Union Berlin beurteilen den Neustart kritisch. Der 31-Jährige sagte gegenüber dem Deutschlandfunk: «Nach meinem Wissensstand hatten die Spieler keinen Einfluss auf die Entscheidungsfindung.»

Neven Subotic am Samstag bei der Abfahrt ins Team-Camp.
Legende: Äusserte sich kritisch Neven Subotic am Samstag bei der Abfahrt ins Team-Camp im ca. 300 km von Berlin entfernten Barsinghausen. imago images

Union-Coach Urs Fischer zeigt dafür Verständnis. «Ich glaube auch, dass man andere Meinungen zulassen sollte. Neven hat bei mir nie den Eindruck gemacht und sich auch nie so klar geäussert, dass er keine Lust hat», sagte der Schweizer im Interview des Fernsehsenders RBB. «Auch Neven hat Lust, am Sonntagabend gegen die Bayern zu spielen», so Fischer.

Reus verpasst Derby – Lewandowski fit

Eben jene Bayern können am Sonntag wieder auf die Dienste von Torjäger Robert Lewandowski zählen. Er gehört zu jenen Spielern, die sich während der Zwangspause von ihren Verletzungen erholen konnten. Der Pole ist schon seit einem Monat wieder voll bei der Sache. Zunächst nur auf Abstand zu seinen Mannschaftskollegen, mittlerweile auch bei Zweikämpfen.

Borussia Dortmund hingegen wird am Samstag im Derby gegen Schalke ersatzgeschwächt antreten. Der seit Anfang Februar wegen einer Muskelverletzung ausser Gefecht gesetzte Marco Reus fällt aus. «Marco ist für den Samstag leider noch kein Thema», sagte der Leiter der BVB-Lizenzspielerabteilung, Sebastian Kehl. Axel Witsel und Emre Can drohen ebenfalls nicht rechtzeitig fit zu werden.

SRF zwei: sportpanorama, 10.05.2020, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.