BVB macht schwarze Bayern-Woche perfekt

Trotz einer 2:1-Pausenführung scheitert Bayern München im DFB-Pokal mit 2:3 an Dortmund. Der BVB trifft im Endspiel auf Eintracht Frankfurt.

Video «BVB eliminiert Bayern im DFB-Pokal» abspielen

BVB eliminiert Bayern im DFB-Pokal

3:37 min, aus sportaktuell vom 26.4.2017

Die Bayern kassierten damit innert 7 Tagen den dritten Dämpfer einer bis anhin glänzenden Saison. Gegen Real Madrid scheiterte der deutsche Rekordmeister im Champions-League-Viertelfinal, gegen Mainz resultierte in der Meisterschaft ein 2:2 und nun kippte der BVB die Bayern aus dem Pokal.

Dabei hatte zur Pause alles für die Bayern gesprochen. Den Rückstand durch Marco Reus (19.) drehten die Innenverteidiger Javi Martinez (28.) und Mats Hummels (41.) zum 2:1. Danach trafen Xabi Alonso und Arjen Robben mit ihren Abschlüssen den Pfosten.

Dank Bürki im Final

Doch nach dem Seitenwechsel war Dortmund das leidenschaftlichere Team. Ein Kopfball von Pierre-Emerick Aubameyang und ein herrlicher Schlenzer ins Lattenkreuz von Ousmane Dembelé drehten die Partie noch zugunsten von Schwarz-Gelb.

In der Schlussphase rettete BVB-Torhüter Roman Bürki den Sieg. Vor allem die Parade gegen Robben war herausragend. Im Endspiel trifft Dortmund Ende Mai auf Frankfurt, das am Dienstag gegen Gladbach gewinnen konnte.