Zum Inhalt springen
Inhalt

Chronisch unzufriedener Favre Akanji: «So ein Trainer kann einen wirklich weiterbringen»

Manuel Akanji spricht über eine sehr harte Vorbereitung und die Eigenheiten des neuen BVB-Trainers Lucien Favre.

Legende: Video Akanji: «So ist er halt» abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.09.2018.

Manuel Akanji hat sich beim BVB durchgesetzt. Angewöhnungszeit brauchte der 23-Jährige nur wenig. Keinen Monat nach seinem Transfer vom FC Basel spielte er bereits die erste Partie bei den Dortmundern über die volle Zeit.

So ist er halt. Er will immer etwas verbessern.
Autor: Manuel AkanjiÜber Favres Eigenschaft, nie zufrieden zu sein

In diesem Stil sollte es weitergehen: In 10 der 13 letzten Rückrundenspiele 2018 stand Akanji 90 Minuten auf dem Feld. An seinem Stammplatz hat sich in der neuen Saison auch unter dem neuen Trainer Lucien Favre nichts geändert.

Kein Lob von Favre

Trotzdem bleibt Lucien Favre seinem Ruf, niemals zufrieden zu sein, auch bei Akanji treu. «Ich hatte das Gefühl, es beim letzten Spiel gegen Hannover einigermassen gut gemacht zu haben. Favre kam am nächsten Tag zu mir und meinte nur, dass es nicht schlecht war», schmunzelte Akanji beim Nati-Zusammenzug.

Der Winterthurer sieht in dieser Eigenschaft jedoch das Positive: «So ist er halt. Er will immer etwas verbessern. Ich denke, das hilft jedem einzelnen weiter.»

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.