Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

City mühelos, United mit Wende Klubs aus Manchester mit Siegen – Chelsea vorübergehend Leader

Manchester City schlägt in der Premier League Fulham 2:0, ManUnited und Chelsea drehen ihre Spiele.

de Bruyne
Legende: Per Elfmeter erfolgreich Kevin de Bruyne. imago images

Eine Woche nach dem 5:0 gegen Burnley siegte Manchester City in der 11. Runde zuhause gegen Fulham 2:0. Raheem Sterling erzielte in der 5. Minute mit einem Flachschuss das Führungstor, Kevin de Bruyne erhöhte per Penalty auf 2:0 (25.).

ManUnited und Chelsea drehen Spiele

Lokalrivale Manchester United begann bei West Ham erst nach den Einwechslungen von Bruno Fernandes, Marcus Rashford und Juan Mata zu zaubern. Fernandes legte Paul Pogbas herrlichen Schlenzer zum 1:1 auf (65.). Mason Greenwood erhöhte auf 2:1 (68.), ehe Rashford Matas Weltklassepass per Lupfer zum 3:1-Schlussstand verwertete. Noch in der 1. Halbzeit war das Heimteam klar die bessere Mannschaft.

Auch die «Blues» haben ihr Spiel gedreht: Gegen Leeds gewannen die Londoner mit 3:1. Olivier Giroud glich nach herrlicher Kombination zum 1:1 aus (27.), Kurt Zouma nickte zum 2:1 ein und Christian Pulisic besorgte den Endstand. Chelsea ist damit bis mindestens Sonntag Tabellenführer, dann können Liverpool und Tottenham im Fernduell zurückschlagen.

Lampard: «Werde mir ein Glas Wein gönnen» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 06.12.2020.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen