Zum Inhalt springen

Header

Audio
Can: «Dieser Klub passt sehr gut zu mir» (ARD)
abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Inhalt

Deadline Day auf Transfermarkt Can verstärkt Borussia Dortmund

Dortmund leiht Emre Can aus

Nach der Verpflichtung von Stürmer Erling Haaland hat Borussia Dortmund einen weiteren Transfer-Coup landen können. Von Juventus stösst bis Ende Saison Emre Can leihweise zum BVB. Im Sommer besitzen die Borussen zudem die Option, den deutschen Nationalspieler für 23 Millionen Euro plus Bonuszahlungen fix zu verpflichten. Praktisch gleichzeitig vermeldete Dortmund den Abgang von Jacob Bruun Larsen. Der 21-jährige Däne wechselt für 9 Millionen Euro innerhalb der Bundesliga zu Hoffenheim.

Dzemaili von Bologna nach China

Blerim Dzemaili kehrt dem Serie-A-Klub Bologna nach zwei Jahren ein zweites Mal den Rücken und wechselt nach China. Der 33-jährige Schweizer Ex-Internationale unterschrieb beim FC Shenzhen einen Zweijahresvertrag. Er ist damit der erste Schweizer Fussballer, der in China tätig sein wird. Dzemaili war Anfang 2018 nach Bologna zurückgekehrt, nachdem er neun Monate zuvor von den Italienern in die nordamerikanische Major League Soccer zu Montreal Impact gewechselt war.

Video
Dzemaili wechselt nach China
Aus Sport-Clip vom 31.01.2020.
abspielen

ManCitys Angeliño bis Ende Saison zu Leipzig

Der 23-jährige Linksverteidiger Angeliño wechselt auf Leihbasis bis Saisonende von Manchester City zu RB Leipzig. Der Spanier war im Sommer für 12 Millionen Euro von PSV Eindhoven zum englischen Meister gewechselt, wo er bereits in der Jugend spielte. In der aktuellen Saison kam er in der Premier League lediglich in 6 Spielen zum Einsatz.

Cunha unterschreibt bei der Hertha

Matheus Cunha verlässt Leipzig und schliesst sich Hertha Berlin an. Im Sommer 2018 verkaufte Sions Präsident Christian Constantin den brasilianischen Stürmer für 15 Millionen Euro nach Leipzig. Nun unterschrieb der 20-Jährige bei Berlin einen Vierjahresvertrag. Die Ablösesumme soll 18 Millionen Euro betragen.

Matheus Cunha.
Legende: Matheus Cunha Hat einen neuen Klub in der Bundesliga. imago images

Hadergjonaj in die Türkei

Ex-YB-Verteidiger Florent Hadergjonaj wechselt vom englischen Zweitligisten Huddersfield leihweise bis Saisonende zum abstiegsbedrohten türkischen Süper-Lig-Klub Kasimpasa Istanbul. Der 25-jährige kosovarische Rechtsverteidiger stiess im August 2017 aus Ingolstadt zu Huddersfield und bestritt für die «Terriers» 73 Spiele.

Selke kehrt nach Bremen zurück

Der Bundesliga-Klub aus der Hauptstadt muss den früheren U21-Nationalspieler Davie Selke ziehen lassen. Der 25-Jährige kehrt zu Werder Bremen zurück. Bereits zwischen 2013 und 2015 hatte Selke dort gespielt. Zunächst kommt Selke für 18 Monate leihweise zum abstiegsbedrohten Klub. Hält Werder bis 2021 die Klasse, wird eine verbindliche Kaufverpflichtung aktiv.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 31.01.20

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    „Dieser Club passt sehr gut zu mir“ bis das Geld nicht mehr stimmt. Solche Lippen Bekenntnisse werden oft gesagt und wenn was nicht mehr stimmt wird der Abgang provoziert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Klar sind solche Floskeln nicht immer ganz der Wahrheit entsprechend, doch man muss Can auch zu Gute halten, er scheint es ernst zu meinen mit Dortmund. Falls Dortmund die Kaufoption zieht verzichtet Can auf einige Millionen an Gehalt, denn so sehr sie es auch versuchen würden, Dortmund kann einem Spieler niemals ein so hohes Gehalt zahlen wie Juventus es könnte, somit glaube ich Emre Can seine Floskeln definitiv mehr als zum Beispiel einem Matthis de Ligt bei Juventus...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Supertransfer für Dortmund! Er kann gleich anstelle von Hummels spielen, denn der hat seinen Zenit schon längst überschritten! Jeder 20-jährige rennt Hummels davon, so langsam ist der!! Can ist gut in Form! Dortmund holt den Titel, denn Hansi Flick ist niemals ein Meistertrainer. Favre hingegen schon!! HOPP BORUSSIA
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jessica Treichler  (Jessi88)
      Sie scheinen auch etwas begrenzt zu sein, da Can im Mittelfeld zu hause ist und noch nie IV gespielt hat
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      @ jessi 88: emre can hat schon mehrere Male Innenverteidiger gespielt! Und besser als Hummels ist er ganz sicher! Aber seine Hauptposition ist Defensives Mittelfeld..
      Einfach mal was schreiben... Top! Wie immer...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Bin gespannt was Emre Can bei Dortmund in der Defensive bewirken kann. Bisher war die Defensive definitiv die grösste Schwachstelle von Dortmund in dieser Saison, er wird somit einen grossen Anteil an einem möglichen Erfolg leisten können. Und wenn er sich etabliert gibt das im Sommer einen saftigen Deal für Dortmund mit einem erfahrenen, sehr guten Defensivspieler, der schon mit Liverpool im CL-Finale stand!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Internationale LigenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen