Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Denis Zakaria «Bin noch lange nicht bei 100 Prozent»

Denis Zakaria ist ein Hauptgrund für den Höhenflug von Gladbach. Im Interview mit spox.com gibt er Auskunft.

Denis Zakaria
Legende: Gladbachs Motor im Mittelfeld Denis Zakaria läuft zur Höchstform auf. imago images

Nach 13 Partien belegt Borussia Mönchengladbach Rang 1 in der Bundesliga. Mit ein Grund für den Höhenflug der «Fohlen» ist Denis Zakaria. Der Schweizer Internationale blüht unter dem neuen Trainer Marco Rose richtiggehend auf und spielt so stark wie nie zu vor.

Rekord- und Serienmeister Bayern München liegt mit 4 Punkten Rückstand auf Rang 4. Am Samstag kommt es in Gladbach zum Direktduell. Vor dem Knüller gab Zakaria auf spox.com, Link öffnet in einem neuen Fenster ein ausführliches Interview. Zakaria über...

  • ... seinen Entscheid, bei Gladbach zu bleiben: «Ich bin ein Mensch, der nach seinem Gefühl entscheidet. Nach den Gesprächen hat mein Gefühl gesagt, dass es nur Gladbach und kein anderer Verein sein kann. Ich bin glücklich hier und denke nicht über einen Wechsel nach.»
  • ... Trainer Marco Rose: «Für mich war die Umstellung super. Ich spiele mit Kraft und Energie, das Pressing liegt mir. Es war wichtig, dass er nach Gladbach kommt und er war für mich der entscheidende Grund, hier weiterzumachen.»
Wenn wir so weitermachen, können wir ein ernsthafter Konkurrent für Dortmund oder Bayern sein.
  • ... das Interesse von Top-Klubs: «Das macht mich glücklich. Denn das motiviert mich und gibt mir Kraft, noch mehr an mir zu arbeiten und noch besser zu spielen.»
  • ... seine aktuelle Form: «Ich musste hart arbeiten, um dahin zu kommen, wo ich jetzt bin. Dafür bin ich auch nach Mönchengladbach gekommen. Ich bin jetzt auf einem guten Niveau, aber noch lange nicht bei 100 Prozent.»
  • ... die Titelchancen: «Wir denken nur von Spiel zu Spiel. Im Moment läuft es sehr gut und wenn wir so weitermachen, können wir ein ernsthafter Konkurrent für Dortmund oder Bayern sein.»

Video
Archiv: Zakarias Treffer gegen Frankfurt
Aus Sport-Clip vom 28.10.2019.
abspielen

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 01.12.2019, 17:00 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.