Zum Inhalt springen

Header

Notfallstation hier, Fussball im Maracana da
Aus Sport-Clip vom 19.06.2020.
Inhalt

Der Corona-Krise zum Trotz Im Maracana rollt der Ball neben der Notfallstation wieder

In Brasilien wütet das Coronavirus fast ungebremst. Dennoch wird wieder Fussball gespielt – nicht zur Freude aller.

Brasilien ist nach den USA mit fast 1 Million Infizierten und fast 50'000 Todesopfern das am zweitstärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land. Dennoch werden vielerorts Massnahmen gelockert. Auch Fussball wird wieder gespielt.

In Rios Maracana läutete Flamengo am Donnerstag mit einem 3:0 gegen Bangu die finale Phase in der regionalen Staatsmeisterschaft ein. Makaber dabei: Auf der provisorischen Notfallstation auf dem Nebengelände starben parallel zwei Menschen an Covid-19.

Spieler stehen im Kreis.
Legende: Schweigeminute Die Spieler von Bangu und Flamengo gedachten der Opfer der Corona-Pandemie. Keystone

Fussball spielen wollen deshalb längst nicht alle. Kurz vor Flamengos Spiel verkündeten Fluminense und Botafogo, dass sie vor das Oberste Sportgericht ziehen, um ihren für Montag geplanten Re-Start auf Anfang Juli zu verschieben.

Wie verrückt die Situation ist, zeigt die Tatsache, dass Fluminense erst am Freitag und Botafogo einen Tag später ins Mannschaftstraining einsteigen wollen.

Die regionale Staatsmeisterschaft war Mitte März unterbrochen worden. Der ursprünglich für Mai angesetzte Start der nationalen Liga wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Video
Aus dem Archiv: Brasilien ist im Corona-Krisenmodus
Aus 10vor10 vom 03.06.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen