Zum Inhalt springen

Header

Audio
Deutsches Gigantenduell im Supercup
abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
Inhalt

Deutscher Supercup gegen BVB Sind die Bayern für einmal nur Aussenseiter?

Bayern München konnte zum Saisonstart nicht überzeugen – und sogleich folgt das Prestigeduell mit Borussia Dortmund.

Jahr für Jahr erheben die Bayern Anspruch auf sämtliche nationale Titel. Dies hat sich auch unter dem bislang noch titellosen Trainer Julian Nagelsmann nicht geändert. Diesmal jedoch steigen die Bayern (Meister) am Dienstag gegen Borussia Dortmund (Pokalsieger) nicht als Favorit in den Supercup.

Nagelsmann konnte seit seinem Amtsantritt noch kein Erfolgserlebnis feiern (5 Spiele, 3 Niederlagen, 2 Remis) – wenngleich es sich bei 4 der 5 Auftritte um Freundschaftsspiele handelte.

BVB-Angriff in Torlaune

Beim 1. Ernstkampf der Saison hinterliess die Bayern-Defensive gegen Gladbach (1:1) einen dürftigen Eindruck. Wie sehr Dortmund solches auszunutzen weiss, bewies das Team um Stürmerjuwel Erling Haaland beim 5:2 gegen die Frankfurter Eintracht.

Die Chancen von BVB-Coach Marco Rose, seinen 1. Titel in Deutschland einzufahren, stehen gut wie selten. Eine Premiere wäre der Triumph auch für den Schweizer Neuzugang Gregor Kobel, der unter Rose vor seinen Landsleuten Marwin Hitz und Roman Bürki zum Stammkeeper avanciert ist.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Es ist eine Runde gespielt und die Journalisten übertreffen sich wieder mit Möchtegern Hits Überschriften,wie jedes Jahr.Die Bayern werden ein Ziel haben,die 10 Meisterschaft in Folge und die CL.Glaube auch wenn der Turbo mal läuft gehts an die Spitze und die andern werden sich um Platz zwei streiten.Und wenn es ihnen läuft dann kann es sein das sie das Tripple holen.Klar für alle neutralen Fussballfans wäre es schön das die BL mal ein anderer Verein gewinnt.Das ist leider in vielen Liegen so.
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Das Problem ist, haben die Bayern einmal eine Schwächephase kann die Konkurenz eben selten profitieren weil sie sich gegenseitig die Punkte abjagen!
    2. Antwort von Carlo Steiner  (champ1)
      Ein Grossteil der Journalisten verstehen den Fussball aus der Theorie, vom hören sagen, und/oder waren noch nie an einem livespiel!
  • Kommentar von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
    Klingt für mich eher nach künstlicher Spannungserzeugung. Sicher, die Bayern sind zu Anfang einer Saison noch nicht zu 100% auf dem Niveau, welches Sie Mitte/Ende der Saison haben werden und hier am ehesten schlagbar. Dortmund aber nach genau EINEM Bundesligaspiel aufgrund des Resultatunterschieds als Favorit hochzustilisieren hat eher BILD/BLICK Niveau. Dortmund kann Bayern schlagen. Die Bayern können Dortmund schlagen. Ich sehe hier keinen Favoriten. Nur zwei der besten Budesligamannschaften.
    1. Antwort von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
      Wie hätten SIE den diesen Post verfasst?
    2. Antwort von Roger Gasser  (allesrotscher)
      @ Gutknecht, am besten gar nicht.
    3. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      @Dennis Gutknecht: Zugegeben, mein Titel wäre wohl etwas langweiliger ausgefallen. Eher in die Richtung "Kann Dortmund in diesem Jahr den Bayern den Supercup streitig machen?" Zudem hat zwar Dortmund den Großteil seiner Vorbereitungsspiele deutlich gewonnen (4/6) aber auch gegen deutlich schwächere Teams gespielt. Gegen das einzige Bundesligateam (Bochum) setzte es dann auch gleich eine 1:3 Niederlage ab. Außerdem hatten die Bayern zum Saisonauftakt mit BMG auch keinen Gegner, den man überrollt.
  • Kommentar von Peter Meier  (~~õ~~)
    Die Bayern sind leider immer da, wenn es um Titel geht, auch wenn es nur um die goldene Bratwurst geht.