Zum Inhalt springen

Header

Coutinho unterschreibt bei den Bayern
Aus Sport-Clip vom 19.08.2019.
Inhalt

Diskretion oder Transparenz? Uneinigkeit bei der Kommunikation von Coutinhos Transfer

Während die Bayern beim Wechsel von Philippe Coutinho keine Zahlen veröffentlichen, handhabt dies Barcelona anders.

Am Freitag kündigte ihn Bayern-Sportchef Hasan Salihamidzic bereits an, am Montag wurde der Transfer von Philippe Coutinho von Barcelona nach München nun offizialisiert.

Während sich die beiden Fussball-Schwergewichte beim Wechsel einig wurden, sieht dies in Sachen Kommunikation ganz anders aus. Die Bayern wünschen sich offenbar Diskretion in finanzieller Hinsicht und halten sich bedeckt:

Über die finanziellen Details der Vereinbarung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ganz anders interpretierten dies dagegen die Katalanen, die die Eckpunkte des Transfers auf ihrer Webseite freimütig bekannt gaben:

Bayern bezahlt 8,5 Millionen Euro und das Gehalt des Spielers. Zudem hat der FC Bayern eine Option, den Spieler für 120 Millionen Euro zu verpflichten.

Bleibt es aus Münchner Sicht bei dieser einen «Panne» und der Brasilianer schlägt sportlich ein wie erhofft, dürften auch die Verantwortlichen beim deutschen FCB in einigen Monaten darüber schmunzeln.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Läuer  (Hans Läuer)
    Ist ja klar das wider alle gegen den Fc Bayern schiessen! Finde ich überaus respektlos!
    Wenn natürlich ein Klub ganz Fussballdeutschland dominiert gibt es natürlich immer Neider, was ich natürlich verstehen kann, denn so schnell wird man den Bayern den Meistertitel nicht weggschnappen!
    Euer Neid ist unser Stolz!
    mia san mia
    1. Antwort von Claudio Hotz  (cloudi92)
      Genau! Einfach ignorieren und sich auf einen wahren Fussballmagier im Bayern-Trikot freuen! Mia san Mia!
    2. Antwort von Christoph Schultheiss  (Stophi)
      Erstaunlich, wie viele Bayern-Fans immer wieder den Unterschied zwischen Neid und Abneigung verkennen...
    3. Antwort von Christoph Wyss  (Whitee)
      Es gibt vieles was man für Bayern empfinden kann. Neid gehört in meinem Fall nicht dazu! Da werde ich lieber Fan des letzten Teams auf der Erde als dass ich diesen Vorstand jemals unterstützen würde!
  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Der Schicki Micki FC kommt definitiv im Club der grosskotzigen Vereine an. Gut, machen die anderen die Summen transparent.
  • Kommentar von Nanouk Zünd  (Nanouk Zünd)
    Na hoppla, da gab es offenbar ein Kommunikationsproblem. Sieht natürlich unglücklich aus. Grundsätzlich befürworte ich eine solche Transparenz aber sehr. Dieses ständige "über die Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart" geht mir gegen den Strich.