Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Dortmund bestätigt Verbleib Favre auch 2020/21 BVB-Trainer

Borussia Dortmund wird mit Trainer Lucien Favre in die neue Spielzeit gehen. Das bestätigte Sportdirektor Michael Zorc.

Lucien Favre.
Legende: Darf weiterhin in Dortmund arbeiten Lucien Favre. Keystone

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat am Donnerstag bestätigt, dass Lucien Favre auch in der kommenden Saison Cheftrainer des BVB sein wird. «Wir gehen in dieser Konstellation in die neue Saison, wir wollen da angreifen», erläuterte Zorc. Favre besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis Juni 2021.

Wir haben intern ein grosses Vertrauensverhältnis.
Autor: Michael ZorcBVB-Sportchef

Favre führte sein Team jüngst zum zweiten Mal in Folge zur Vizemeisterschaft hinter Bayern München. Der Schweizer bleibt somit in seinen ersten zwei Jahren in Dortmund ohne Titel. Vor allem in der laufenden Spielzeit war es wiederholt zu Spekulationen über eine vorzeitige Entlassung gekommen.

Vertragsverlängerung denkbar

«Wenn Bayern München über 80 Punkte macht, dann wird es für uns und jede andere Mannschaft in Deutschland schwer, davor zu landen», sagte Zorc. Er schloss daher auch eine Zusammenarbeit mit Favre über 2021 hinaus nicht aus: «Wir haben intern ein grosses Vertrauensverhältnis und werden die Gespräche zu gegebener Zeit führen.»

Video
Archiv: Favres Dortmunder siegen in Düsseldorf
Aus Sport-Clip vom 13.06.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
    Die Bayern wird es freuen, einen Großteil der BVB Anhänger eher nicht.
  • Kommentar von Hans H. Hirt  (AndromedaAxiomis)
    Guter Entscheid. Dortmund ist unter Favre so gut wie noch nie. Ein wenig Glück und es reicht vielleicht doch mal den Bayern den Titel wegzuschnappen.
    Wäre zu wünschen.
  • Kommentar von Ted Stinson  (Ted Stinson)
    Da hat Lothar Matthäus' Kristallkugel wohl falsch gelegen, er sollte sie dringend ersetzen! Vielleicht ist sie aber auch eher auf Bayern München getrimmt, wo Trainer mal schneller entlassen werden in einer "erfolglosen" Zeit als beim BVB :)
    1. Antwort von Hans H. Hirt  (AndromedaAxiomis)
      Ja nur, Dortmund spelt so erfolgreich wie noch nie, das zeigen alleine schon die Punkte.