Dortmund gewinnt Spitzenkampf

Borussia Dortmund hat den unterhaltsamen Spitzenkampf in Mönchengladbach mit 3:1 gewonnen. Bereits am Nachmittag trotzte Hoffenheim mit Fabian Schär Leverkusen ein 1:1 ab und verliess das Tabellenende.

Sommer hechtet vergeblcih nach dem Ball Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Chancenlos Yann Sommer kann Marco Reus' (l.) Schuss zum 1:0 nicht parieren. Imago

Goalie Roman Bürki stand am Ursprung des Dortmunder Führungstreffers. Seinen Abschlag leitete Ilkay Gündogan an der Mittellinie auf Marco Reus weiter, der Nico Elvedi mühelos enteilte. Yann Sommer im Gladbacher Gehäuse war bei Reus‘ Flachschuss chancenlos.

Nach der Pause doppelten die Gäste durch Henrich Mchitarjan (51.) nach. Es folgte die grösste Drangphase des Heimteams, aus welcher der Anschlusstreffer (58.) durch Raffael resultierte. Den Schlusspunkt setzte Gündogan eine Viertelstunde vor Schluss, indem er eine Mchitarjan-Flanke zum 3:1 verwertete.

Hoffnungsschimmer im Kraichgau

Hoffenheim hat dank einem 1:1 gegen Leverkusen die Rote Laterne an Hannover 96 abgegeben. Fabian Schär spielte bei den Kraichgauern durch, Admir Mehmedi sah den Auftritt seiner Leverkusener von der Bank aus.

Das einzige torlose Spiel des Nachmittags fand zwischen der Hertha und Augsburg statt. Der Tabellendritte aus der Hauptstadt wechselte zu Gunsten einer offensiveren Ausrichtung nach eine Stunde Fabian Lustenberger aus, konnte Augsburg-Keeper Marwin Hitz aber dennoch nicht bezwingen.

Aufsteiger überzeugen

Die Aufsteiger Ingolstadt (1:0 gegen Mainz) und Darmstadt (2:1 in Hannover) siegten zum Rückrundenstart. Bei Ingolstadt kam Neuzugang Dario Lezcano in der Schlussphase zum Zug.

Zu drei wertvollen Punkten kam Stuttgart, das mit einem 3:1 aus Köln heimreist. Bei den Schwaben stand Bundesliga-Rückkehrer Kevin Grosskreutz in der Startformation.

Sendebezug: Radio SRF 3 , Abendbulletin, 22:03 Uhr, 22.01.2015