Dresden wirft Schalke raus

Schalke 04 ist in der 1. Runde des DFB-Pokals am Drittligisten Dynamo Dresden mit 1:2 gescheitert. Mit etwas Glück setzte sich der Hamburger SV mit Valon Behrami gegen den Drittligisten Energie Cottbus mit 4:1 nach Elfmeterschiessen durch.

Dresdens Justin Eilers feiert seinen Treffer gegen Schalke. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Torjubel Dresdens Justin Eilers feiert seinen Treffer gegen Schalke. IMAGO

Nach 50 Minuten hatte sich das unterklassige Dynamo Dresden gegen Schalke 04 bereits eine 2:0-Führung erarbeitet. Justin Eiler (24.) und Nils Teixeira (50.) hatten für den Drittligisten getroffen. Die «Königsblauen» schafften nach 78 Minuten durch Joel Matip lediglich den Anschlusstreffer.

Die Dresdner retteten den Vorsprung über die Zeit und besiegelten das früheste Pokal-Aus seit 25 Jahren für Schalke. Zuvor waren von den Bundesliga-Vertretern bereits Paderborn, Augsburg, Mainz und Stuttgart in der 1. Runde gescheitert.

Der Schweizer Internationale Valon Behrami im Duell mit Cottbus' Nikolas Ledgerwood. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geglücktes Ernstkampf-Debüt Der Schweizer Internationale Valon Behrami im Duell mit Cottbus' Nikolas Ledgerwood. IMAGO

Gelungene Premiere von Behrami

Mit etwas Glück hat derweil der Hamburger SV die 1. Runde überstanden. Zwischen dem Team von Mirko Slomka und dem Drittligisten Energie Cottbus stand es nach 120 Minuten 2:2. Im Penaltyschiessen setzte sich der Oberklassige mit 4:1 durch. In seinem 1. Pflichtspiel mit dem HSV spielte Valon Behrami ebenso durch wie Johan Djourou, der vom Elfmeterpunkt aus erfolgreich war.