Ein Traumtor rettet die Bayern

Dank einem wunderbaren Weitschuss von Douglas Costa kommt Bayern München in der 15. Bundesliga-Runde zum budgetierten Sieg beim Tabellenletzten Darmstadt. Leverkusen verliert trotz einem Treffer von Admir Mehmedi.

Bayerns Douglas Costa und ein Mitspieler bejubeln einen Treffer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Matchwinner Douglas Costa (l.) freut sich über seinen Treffer. Reuters

Vor dem entscheidenden Tor nach 71 Minuten taten sich die Münchner gegen den Tabellenletzten Darmstadt äusserst schwer. So fiel die Entscheidung praktisch aus dem Nichts. Douglas Costa legte sich den Ball im Mittelfeld nach einem indirekt ausgeführten Freistoss vor und traf aus gut 25 Metern via Lattenunterkante in die Maschen. Darmstadts Goalie Michael Esser hatte keine Chance.

In der Tabelle liegen die Bayern damit weiterhin punktgleich vor Leipzig an der Spitze. Zum Jahresabschluss kommt es am Mittwoch zum Spitzenspiel zwischen dem Rekordmeister und dem Aufsteiger.

Mehmedi trifft bei Niederlage

Für Bayer Leverkusen setzte es in der 15. Runde den nächsten Rückschlag ab. Das Team von Coach Roger Schmidt musste sich Ingolstadt zuhause 1:2 geschlagen geben. Der Schweizer Admir Mehmedi konnte für die Gastgeber in der 63. Minute zwar zum 1:1 ausgleichen. 10 Minuten später sicherte Almog Cohen den Ingolstädtern aber noch den 2. Sieg in Folge.