Zum Inhalt springen
Inhalt

Eine Ära geht zu Ende Beim letzten «Clásico» ohne Messi und Ronaldo ...

Barça gegen Real ohne Messi und Ronaldo? Das gab's zuletzt 2007. Damals sah die (Sport-)Welt noch etwas anders aus.

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi vor einem «Clásico».
Legende: Das war einmal Cristiano Ronaldo und Lionel Messi vor einem «Clásico». Imago

Es ist wieder soweit: Am Sonntag lädt Barcelona Real Madrid im Camp Nou zum «Clásico». Am meisten spricht man vor der Partie über die zwei grossen Abwesenden. Cristiano Ronaldo (30 Spiele, 18 Tore) spielt mittlerweile für Juventus, Lionel Messi (38 Spiele, 26 Tore) muss aufgrund eines Unterarmbruchs zusehen.

Im Dezember 2007 ging der Klassiker Spaniens letztmals ohne einen der beiden Superstars über die Bühne. Zu diesem Zeitpunkt ...

  • ... kickte ein damals 10-jähriger Breel Embolo beim FC Nordstern Basel.
  • ... kämpfte der heutige NL-Leader EHC Biel verbittert um den Aufstieg in die NLA (den sie Ende Saison schafften).
  • ... lag der heutige Zweitligist Hamburg den Bayern in der Bundesliga als Tabellendritter dicht auf den Fersen.
  • ... hatte Stan Wawrinka erst einen ATP-Titel auf dem Konto (Umag 2006), heute sind es 16, davon 3 Grand Slams.
  • ... gab es auf dem Markt erst die allererste iPhone-Generation

Sportlich erhält der bevorstehende «Clásico» insofern zusätzliche Brisanz, als dass Real-Trainer Julen Lopetegui auf dem Abstellgleis steht. Nach 5 Spielen in Serie ohne Sieg hatten die «Königlichen» am Dienstag beim 2:1 in der Champions League gegen Viktoria Pilsen einen schwachen Eindruck hinterlassen. Es scheint, als könnte Lopetegui nur mit einem Sieg gegen Erzrivale Barcelona seinen Job retten.

Trotz allem beträgt der Rückstand von Real Madrid auf die bisher ebenfalls nicht unantastbaren Katalanen nur 4 Punkte. Die Ausgangslage ist also spannend und vor allem offen.

Sicher ist einzig, dass erstmals seit 11 Jahren weder Messi noch Ronaldo im Mittelpunkt sein werden. Übrigens: Am 23. Dezember 2007 siegte Real Madrid auswärts gegen Barcelona mit 1:0. Torschütze: Julio Baptista.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 26.10.2018, 08:20 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.