Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Embolo ackert sich beim Startelf-Comeback ab

Breel Embolo lief erstmals seit fast einem Jahr wieder von Anfang an auf. Die Partie Schalke 04 gegen Leverkusen endet 1:1.

Embolo, hinten Torschütze Goretzka.
Legende: Schalke bejubelt das 1:0 Vorne Embolo, hinten Torschütze Goretzka. Keystone

Nach dem Nati-Aufgebot am Nachmittag folgte am Freitagabend die nächste gute Nachricht: Fast ein Jahr nach seiner Beinverletzung am 15. Oktober 2016 stand Embolo wieder in der Startelf.

Dem 20-Jährigen war der fehlende Rhythmus aber anzusehen. Embolo ackerte 53 Minuten lang mehr oder weniger erfolglos. Danach wurde er ausgewechselt.

Ein Leon trifft selten allein

Für das Glanzlicht aus Schalker Sicht sorgte Leon Goretzka (34.). Der deutsche Nationalstürmer brachte die «Knappen» per Traumfreistoss in Führung.

In der zweiten Halbzeit gaben jedoch die Gäste (ohne Admir Mehmedi) den Ton an. Nach einer Stunde glich Leverkusen per Konter aus. Leon Baileys abgefälschter Bogenball senkte sich unhaltbar für Goalie Ralf Fährmann ins Tor.

Lucas Alario liess Bayer später ein zweites Mal jubeln. Mithilfe des Video-Beweises aberkannte der Schiedsrichter den Treffer aber zurecht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.